MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

THE BARSTOOL SAINTS

THE BARSTOOL SAINTS sind eine Donnerrock-Formation aus den USA und gerade dabei, mit ihrem neuen Album auch Europa zu erobern.




Gegründet wurde die Band 2008 in Kalifornien als ein Projekt, mit dem man alte Akustik-Songs stilecht und mit dem staubigen Originalcharme sauber auf die Bein stellen konnte. Rasch aber entwickelte sich auch der Gedanke ebenso fette wie treibende Rockmusik zu machen. Und schon waren THE BARSTOOL SAINTS geboren! Dass heißt KEVIN MEANS am treibenden Bass, JARED ROARK an den harten Drums, die fiesen E-Gitarren von PETE LAGER und JEROME ROARK und am Mikro JASON BACHINSKI mit seiner powervollen Stimme.

THE BARSTOOL SAINTS spielen mit einem unglaublich rotzigen Sound eine wahre Donnerwalze zwischen schnellem Rock und hartem Metal. DIZZY REID von GUNS N´ ROSES verglich die Band einmal mit den Worten „DANZIG meets SOCIAL DISORTION“, wobei der Vergleich nicht von ungefähr kommt. Die Jungs spielen schnell, melodiös und mit hohem Ohrwurmfaktor. In letzter Zeit wurden die Kalifornier auch oft mit VOLBEAT verglichen, wobei als größte Gemeinsamkeit der Rockabilly dient, der bei beiden Bands voll durchbricht und einen eingängigen Sound kreiert.

Mit ihrem 2009er Debütalbum The Barstool Saints die Band schon respektable Erfolge einfahren. In den USA wurde ausgiebig getourt und dabei traten THE BARSTOOL SAINTS mit solchen Bands wie CALABRESE, ADEMA, THE CREEPSHOW und THE VOODOO GLOW SKULLS auf. Etliche Radiostationen wurden auf die Band aufmerksam und in ein einigen US-Printmagazinen wurden schon Berichte über THE BARSTOOL SAINTS veröffentlicht.




Schon damals bekam man auch hier in Europa ein wenig Wind von dem neuen Rockmonster, was sich nun mit ihrem zweiten Album Bad Habits nun wesentlich verstärken wird. Die Band verspricht darauf einen noch brachialeren Sound, noch härteres Material, aber auch ein differenzierteres Songwriting, mehr Raffinesse und mehr Tiefe. Die Songs sind länger, schneller und noch eingängiger. Es findet sich sogar ein Unplugged-Track darunter, der die Wurzel im Akustik-Bereich wird deutlicher werden lässt und so die Klasse von THE BARSTOOL SAINTS hervorhebt. Keine Frage; THE BARSTOOL SAINTS blasen zum internationalen Großangriff. Derzeit pausiert die Band aus familiären Gründen für einige Monate. Danach ist eine Tournee durch die USA geplant und ein Besuch in Europa und speziell Deutschland ist keinesfalls ausgeschlossen.
Aber bis man die Jungs auch live bewundern kann, kann man sich die Zeit über mit Bad Habits vertrösten, was seit April 2011 im Handel erhältlich ist. Review coming soon.


[RIGHT]Amazon[/RIGHT] [LEFT]Homepage[/LEFT]
[RIGHT]Facebook[/RIGHT] [LEFT]Myspace[/LEFT]





PETE LAGER (Gitarre, Management und Booking)
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

PATRICK SPURLOCK (Promotion)
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.