MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

Animagic 2016 - Goodbye Bonn!

 

ani logo

 

29.- 31. August 2016

 

Vor einer Woche öffneten sich die Pforten zur elften Animagic in Bonn. Tausende Besucher strömten an drei Tagen auf das Geländer der Beethovenhalle um sich an dem kunterbunten Programm zu laben, ihre Idole zu treffen, neue Bekanntschaften zu schließen, ihre Cosplays zur Schau zu stellen und zu bestaunen, sowie die Einkaufsbeutel üppig mit asiatischen Leckereien zu füllen.

 

Auch ich reihte mich in diesen Strom am Samstag mit ein und erkundete den Marktplatz nach neuem Lesestoff. Neben den bekannten großen Verlagen, wie TokyoPop, Kaze, Carlsen und Egmont Manga. Hatten auch kleine Manga Stores die Möglichkeit ihre Waren anzubieten. Wie auch schon auf der Comic Con Germany in Stuttgart, war die Sammlerecke wieder mit von der Partie. Aber auch Einheimische Läden aus Bonn konnte man finden. Das Angebot war zahlreich und so fand man neben aktuellen Ausgaben natürlich auch ältere Versionen.

kunst 2

Neben den buchigen Angeboten gab es auch zahlreiches Merchandise zu kaufen. Nicht nur flauschige Nemu Neko Katzen wanderten in die glücklichen Hände neuer Besitzer, auch Kissen, Fächer, Schmuck, Schlüsselanhänger, Sammlerfiguren, und und und. Der Geldbeutel hatte viele Möglichkeiten hier rasant abzunehmen.

Wessen Ausgaben von vornherein nicht sonderlich hoch eingeplant waren, konnte sein Glück auf dem Bring & Buy Flohmarkt versuchen. Wo sich vor allem das Urgestein der Manga- und Animewelt versteckte.

 

Und was wäre eine Convention ohne ihr buntes Programm auf diversen Bühnen? So gab es kleine Konzerte, Tanzauftritte, Modeschauen, Besprechungen und natürlich einen Cosplay-Wettbewerb. 15 Cosplayer im Alleingang und Duett gaben hier bestest und mussten erst einmal der wunderbaren Moderatorin, die durch das Programm führte, ihren Beliebtheitsgrad ablaufen.

cosplay 1

cosplay 2

 Wem das immer noch nicht genug war, der konnte es sich in einem der sechs Anime Kinos bequem machen. Neben bekannteren Serien, gab es auch Neues zum reinschnuppern und einige Filme. Ich selbst entschied mich für eine Folge von "Re:Zero". Da ich schon viel davon gehört hatte, aber gesehen eben noch nichts. Gezeigt wurde diese Serie im O-Ton mit deutschen Untertiteln (sehr löblich) und der kleine Kinosaal war proppenvoll, als das Opening startete. Mir selbst hat diese 25minütige Schnupperstunde gereicht um angefixt zu sein.

 

Damit war für mich das Kinoprogramm noch nicht beendet. Abends lief in einem der großen Säle "Der Junge und das Biest". Da ich ahnte, dass es voll werden würde und für mich nichts weiter auf dem Programmzettel stand, setzte ich mich schon eine Stunde vorher in den Raum und schaute zwei Episoden von "Ronja Räubertochter". Kann man nichts falsch machen, dacht ich mir. Leider doch. Was die Serie an Witz und Charme zeigt, macht sie mit ihrem grausamen CGI-Effekt nur wieder kaputt. Es tat einen in den Augen weh, wie verstümmelt die Figuren aussahen... aber schaut selbst:

 

 

Als krönender Abschluss und Balsam für meine Augen, lief dann kurz vor 21h endlich "Der Junge und das Biest" an. Ein Animefilm, der einfach nur unterhält und sich in seiner Komik und seinen Überraschungen nicht zurückhält. Wer gerne solche Filme schaut und ihn noch nicht kennt, sollte das dringend nachholen! Die positive Werbung ist in dem Fall nicht nur eine leere Marketingmasche.

 

 

weitere bildliche  Eindrücke:

 

Modenschau "Outdoor Stage"

modenschau 1

modenschau 2

modenschau 3

 

 

Cosplay-Wettbewerb "Indoor"

 

cosplay 4

cosplay 5

 

 

Shin Daiko "Outdoor Stage"

 

shin daiko 1

shin daiko 2

 

 

Nino von Ninotakutv

ninotaki

 

Mein Fazit:

 

Die Animagic ist für alle Manga- und Animeliebhaber einfach ein Muss! Zwar wird man überwiegend das jüngere Publikum wiederfinden, dennoch waren auch ältere Herrschaften unterwegs, die sich diese Con nicht durch die Lappen gehen lassen wollten.

 

Selbst wer keine Tickets bekommt kann hier vorbeikommen, da es an der Rheinpromenade einen Auflauf an Cosplayern gibt. Wenn man sich dort hinsetzt und sie beobachtet, ist man bereits für Stunden unterhalten und macht vielleicht die ein oder andere nette Bekanntschaften mit neuen Gesichtern.

 

Nun kommt der große Haken: Nach gut siebzehn Jahren verlässt die Animagic Rheinland-Pfalz und zieht nach Mannheim um. Ab 2017 wird sie nun im Rosengarten Mannheim stattfinden. Der Hauptgrund ist, wie auch damals der Umzug von Koblenz nach Bonn, die Größe. Die Convention ist regelmäßig am wachsen und möchte sich natürlich weiterentwickeln. Da war ein Umzug quasi unumgänglich. Warum aber nun der Sprung so weit stattgefunden hat, wissen nur die Betreiber selbst. Für mich heißt das nun:

 

Goodbye Animagic!

So schnell werden wir uns leider nicht wieder sehen!

myself cosbase ani16