9MM im Interview


9MM - Promo 02Ein bierseeliges Willkommen an 9MM und ROCK ROTTEN. Ihr habt ja letztes Jahr einen riesigen Erfolg mit Champagner, Koks und Nutten gehabt. Wie fühlt man sich, wenn man diesen Erfolg noch vor Augen hat und ein neues Album herausbringt?

Nicht ohne einen Gruß zuvor, möchte ich Dich und alle deine Leser recht herzlich Grüßen. Man kann schon sagen, dass durch den Erfolg der letzten Platte (CKN) und dem damit verbundenen Einstieg in die Charts, unter anderem - bester Newcomer-Einstieg auf Platz 3 der Media-Controll-Charts - wir nicht mehr ganz so unbelastet ans Werk gingen. Selbstverständlich kommen bei unserem Songwriting primär alle unsere Emotionen zum Tragen, man ist aber ganz klar versucht noch eine Schippe drauf zu legen. Mit doch leicht nassen Augen kann ich sagen, dass das neue Album Dem Teufel ein Gebet wieder ein Quantensprung in der 9MM Diskographie darstellen wird und hoffentlich unsere Fans, genauso wie unsere Kritiker, begeistern wird.

Dem Teufel ein Gebet ist ja nun vergleichsweise schnell produziert worden; gerade einmal ein Jahr liegt zwischen diesem und dem letzten Longplayer. Wie konnte Dem Teufel ein Gebet so schnell produziert werden?

Jetzt Rückblickend fragen wir uns das auch, dass uns bei den ganzen Konzerten so ein "Ei" aus der Hose gefallen ist. ;-) Ich glaube aber, die Antwort ist auch hier ganz einfach. Zum Einen sind wir als Band unsere eigene Familie geworden, somit gerne zusammen, und lieben einfach das, was wir machen - nämlich die Musik. Wenn du mit Herzblut an etwas gehst, ist Vieles einfach keine Last, sondern eine Freude für dich und so geht es uns auch bei allem was wir im Zusammenhang mit der Musik machen.

Wie seht ihr nun die neue Scheibe Dem Teufel ein Gebet im Vergleich zu den Vorgängern?

Das neue Album ist vor allem metallischer geworden und es wurde beim Songwriting noch mehr Augenmerk auf eingängige, ins Gedächtnis bohrende Hooks gelegt. Heißt, der Mitsingfaktor in den Strophen und gerade in den Refrains zeichnet das neue Album, in Verbindung mit den eingängigen hymnenartigen Melodien, aus. In der Summe kann man sagen, dass uns das neue Album selbst überrascht hat und wir hier auch neue Wege gegangen sind. Wir sind jedenfalls begeistert und denken ein neuer Virus wurde ins Leben gerufen dessen einzige Medizin"Vollgas am Lautstärkenregler" ist.

Viele Metalbands ziehen es ja vor englisch zu singen, aber ihr habt euch da bewusst dagegen entscheiden.

Wir mussten uns nicht gegen etwas entscheiden, da Englisch ja nicht unsere Muttersprache ist. In der der eigenen Sprache fällt es uns einfach leichter den "Ross und Reiter" zu nennen.

Glaubt ihr, dass es generell zu wenig Bands gibt, die in ihrer Muttersprache singen?

Das weiß ich nicht, so etwas entscheidet ja immer der Geschmack der Masse und meistens reagiert dann das Angebot darauf. Ich finde es jedenfalls nicht schlecht, dass gerade unsere eigene Sprache, egal welche Musikrichtung man favorisiert, gerne gehört wird.

Was mir persönlich aufgefallen ist, dass jede Band, die deutsche Texte verwendet, als Deutschrock abgestempelt wird. Wie seht ihr das, da auch 9MM des Öfteren als Deutschrock-Band bezeichnet wird?

Ich finde es auch immer witzig, dass "wir" immer Alles in irgendwelche Schubladen stecken müssen und so am besten die eine Subkultur von der Anderen trennen. Ich glaube, die Mehrzahl der Fans ist da viel offener geworden und hört Szene-überschreitend Musik, egal welcher Stilrichtung diese jetzt zugeordnet wird. Uns ist es somit auch egal, ob wir dem Deutschrock, Metal, Punk, RNR, Schweine Rock usw., usw., zugeordnet werden. Wichtig ist doch nur, dass es den Leuten gefällt und sie Spaß an und mit der Musik haben, die man macht.

Welche Einflüsse prägen den eure Musik? Ich meine, gibt es da bestimmte Bands und bestimmte Themen, an denen ihr euch orientiert?

Wenn du mein Baujahr hast, dann stehen hier ganz klar die 80er Jahre Metalbands wie JUDAS PRIEST, SAXON, METALLICA, AC/DC, DOKKEN, ACCEPT, MANOWAR usw., usw., im Fokus meiner Testosteron gesteuerten Begierde.

Woher kommt denn eigentlich die Bezeichnung Assi Rock & Roll?

"Assi Rock n Roll" steht in seiner Legaldefinition für AttraktivSchönSexyIntelligent ;-))))))) Kurze Anmerkung: Wer dies aber noch nicht auf dem Zeiger hat, für den bietet sich im 5. Song "9mm/ARR" eine akustische Informationsquelle, dort besingen wir gerade uns und unseren ARR.

In euren Songs kommt ja die Bier- und Partylaune voll zur Geltung, von denen man jedoch einige sehr doppeldeutig interpretieren kann. Legt ihr viel Wert auf eure Texte?

Jeder interpretiert doch subjektiv das aus einem Text, was er aufgrund seiner Glaubenssätze für wahr hält oder wahr haben will. Des Menschen Wille ist somit sein Himmelreich, ansonsten sind die Texte natürlich nicht unwichtig. Der Blickwinkel macht es letztendlich aus.

Ihr habt ja nun schon auf diversen Festivals gespielt, als auch in kleineren Clubs. Man kann sagen, ihr kennt sowohl kleine als auch große Bühnen. Wo spielt es sich für euch angenehmer?

Immer dort, wo der Sound für uns und die Fans geil ist, die Stimmung tobt und wir Party machen können. Da ist die Größe der Bühne und die Anzahl der Besucher zweitrangig. Die Qualität in Allem macht es aus.

Was war denn das kurioseste Ereignis, was ihr jemals bei einem Auftritt hattet?

Bei einem Festival im Sommer war es sehr heiß und ich zog mein T-Shirt aus, mit der Bitte an die Fans, dass ich die nackten Oberkörper auch von denen sehen möchte. Mit der angenehmen Folge, dass sich auch die Ladies angesprochen fühlten. Ich habe noch nie zuvor so viel nackte Brüste gesehen. ;-) Unzählige BHs flogen auf die Bühne und sogar Schlüpfer waren mit am Start. Ja ja, so macht die Musik Spaß!!

In diesem Sinne: gibt es schon Pläne für eine neue Tour?

Nachdem wir bereits erfolgreich im Oktober ausverkaufte Konzerte auf unserer Tour spielten, wird diese im Dezember zwischen den Feiertagen fortgesetzt. Auch gehen wir wieder im März/April 2012 auf Tour.

Was können wir langfristig von 9MM noch erwarten, was für Pläne habt ihr für die Zukunft?

Wilde Konzerte, neue Musik, viel Spaß und Freundschaft. Wir wollen einfach mit unseren Freunden und Fans gemeinsam das Leben geniessen und solange Diese dies auch mit uns wollen, machen wir das auch. Ich hoffe man sieht sich mal auf einem Konzert zu einer schönen blonden Kaltschale.........bis dahin....... beste rockige Grüße, Cheers and stay wild! ROCK ROTTEN

Mit diesen Worten proste ich jetzt 9MM zu und bedanke mich für das Interview.