MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

Interview mit Franky Demon


Interview mit Franky Demon


Franky Demon 2DGF Magazin: Vielen Dank Franky Demon, daß du dir die Zeit für das Interview nimmst.
Lass uns gleich mal anfangen, erzähl uns doch am Besten frei ein wenig über "Franky Demon".

Franky Demon:

Franky Demon habe ich aufgebaut, nachdem ich in meiner Vergangenheit in mehreren Bands spielte und schnell merkte, ich bin in diesem klassischen Band Metier nicht sonderlich gut aufgehoben, ich wollte mein eigenes Ego , mein Image aufbauen, Musikstile ausprobieren und kombinieren. Ich begann also damit der Figur Franky Demon Leben einzuhauchen und produzierte mit einigen befreundeten Gastmusikern wie Khaled Athimni oder auch Hugo Balbi, zwei begnadete Gitarristen, einige Songs , die mittlerweile als eine RARE DEMO zusammengefasst wurde und mittlerweile unter dem Namen „ Demo-Nized“ über das Label NRT – Records , nach einigen Fananfragen veröffentlicht wurde.

DGF Magazin:
Wie bist du zur Musik gekommen?


Franky Demon:

Der Weg zur Musik war ein eher lustigerer Weg. Ich sah damals mit meinen Eltern im Fernsehen eine Gala , wo ein Orchester aufspielte, ich sah das Schlagzeug und war gleich begeistert, was ein Mensch mit so vielen Sachen machen kann. Mit einer Riesenportion Motivation und einer Menge Null Ahnung Energie , wurden die Töpfe und Kochlöffel meiner Mutter umfunktioniert zu meinem ersten Drum-Kit. Gut, lange währte dieser Spaß nicht, wie man sich denken kann , also wurde mir erst mal etwas Unterricht mit echten Drums gegeben... So kam ich zur Musik ...sehr spektakulär..



DGF Magazin:
Welche Künstler haben/hatten Einfluss auf deine Musik?


Franky Demon:

Huch das waren viele :) sehr unterschiedliche Bands und Stile, aber eines hatten und haben sie gemeinsam , sie hauen dir die letzten Hirnzellen weg, ob live oder doch damals auf der 500 mal überspielten ausgeleierten Cassette hehehe , ok nenn ich euch mal einige der Übeltäter:
Kiss, Metallica, Iron Maiden, Sisters of Mercy, Depeche Mode, Dead or Alive and many many more..


DGF Magazin:
Seit wann genau gibt es Franky Demon?


Franky Demon:

Franky Demon gibt es seit 2010.

DGF Magazin:
Hattest du vor deiner Solokarriere auch andere Bands?


Franky Demon:

Ja klar, die bekannteste von allen dürfte wohl DESERT STORM gewesen sein, es gab auch unbekanntere Sachen wie z.b. Iron Fist & Prayer.

DGF Magazin:
Wie läuft es bei dir ab, wenn du an neuen Stücken arbeitest?


Franky Demon:

hahahaha Chaotisch, mehr ungeplant. Ich hab das Glück des Solisten auf meiner Seite, was das angeht.
Meistens ist es so, dass ich eine Idee habe, oft erst nur den Sinn einer Story, wie bei Engel der Zeit. Was dann da am Ende dabei heraus kommt, weiß ich selbst nicht immer so genau. Jedenfalls bildet sich um den Sinn der Story ein Song nach dem anderen , eine Melodie im Kopf wird direkt zur späteren Verwurstung eingespielt , danach geht’s dann los mit dem Text , wie z.B. auf der Blood Diamonds in Deutsch , da habe ich mich noch nicht ganz ans Englische getraut, was ich aber auf der nächsten Scheibe ändern will......und so baut sich dann ein Gesamtbild auf, den CD-Titel hab ich meist als erstes in meinen weiten Wirren des Gehirns...

DGF Magazin:
Welche Themen inspirieren dich zu deinen Stücken und welche Einflüsse prägen deine Musik?


Franky Demon:

Einflüsse sind klar die Musikstile, die mir selbst gefallen. Mal ist es Blutengel, mal Nachtblut, das variiert schon arg. Die Themen im Gothic-Bereich lagen zuletzt auf dem Vampirismus mit einem Hauch des dämonischen. Im Metal wiederum würde ich gern Zeitgeschichte auffassen, also Dinge, die die Menschheit veränderten. Das kann aber auch weit gefächert sein. Von den Qualen Christi bis hin zum Mauerfall, da will ich mich nicht wirklich festlegen...

DGF Magazin:
Was können die Zuschauer erwarten, wenn sie ein Live-Konzert von dir besuchen?


Franky Demon:

Da mag ich gar nicht zuviel verraten, denn hier kann ich nur falsch Antworten....ich denke, dass es auf jeden Fall erst einmal ein schönes Horror-Szenario geben wird und dass das Ganze auch nicht wirklich was für schwache Nerven ist... was man nun erwartet bzw. erwarten kann, müssen dann Magazine und Besucher wieder geben...

DGF Magazin:
Stören dich Vergleiche mit anderen Künstlern oder betrachtest du das eher als Kompliment?


Franky Demon:

Nein, das stört mich gar nicht weiter. Wie du schon sagst, sehe ich es eher als Kompliment an. Es zeigt mir auch, dass sich jemand mit meiner Musik beschäftigt hat, sonst kann er keinerlei Vergleiche anstellen. Ich habe diesen jemand also mit meiner Musik erreicht, ob er nun positiv oder auch negativ vergleicht , kann mir nur Recht sein ….denn das Positive will jeder gern hören...aber das negative als konstruktiv zu sehen und versuchen daraus zu lernen, ist die Herausforderung, der man sich stellen muss und sollte, denn nur auf diesem Weg kann ich auch etwas anders oder besser machen.

DGF Magazin:
Welche Musik hörst du privat gerne?


Franky Demon:

Heavy Metal, Power Metal, Dark Wave, Elektro Goth

DGF Magazin:
Hast du Probleme damit, wenn man dich in eine Schublade stecken will?


Franky Demon:

Ein bisschen muss ich mir eingestehen schon----- aber sag du mir wo steckst du mich rein ? Gibt es die Schublade ?? Ich bin der Überzeugung, dass ich in die Schublade mit dem Oberbegriff Musik gehöre ;)

DGF Magazin:
Was gefällt dir am meisten am Musikerdasein? Worauf könntest du getrost verzichten?


Franky Demon:

Am geilsten ist es soooooooo viele Groupies zu haben, soooooo viel Kohle zum verballern und jeder mag mich …..
Es ist schön sich in seiner Musik wieder zu finden, seiner Seele, Ängste, Trauer und anderen Dingen freien Lauf lassen zu können.
Verzichten ? CHUCKstin der Bieber äääh Justin Biber und solche Konsorten ...ahh sowas meinst du grad nicht. :D Ok, da gibt es eigentlich nur so was wie die Gema ...darauf kann man verzichten ...

DGF Magazin:
Was hast du in näherer Zukunft geplant bzw. wo siehst du dich in 10 Jahren?


Franky Demon:

Geplant ist erst einmal als nächstes den Song "Träne aus Blut" als Single noch mal raus zu hauen , das geilste ist: der Song bringt noch 2 Versionen mit , da rechnet man nicht wirklich mit das dieser Song auch so geil klingen kann...aber auch hier verrate ich nix... ich würde mich gern in 10 Jahren immer noch so sehen wie es im Moment ist , dasa ich meine Musik so frei ausleben kann und darf, wie ich es gern möchte.

DGF Magazin: Du bist ja eigentlich kein richtiger Newcomer, deine Single "Engel der Zeit" wurde ja schon vor einiger Zeit veröffentlicht. Wie waren die Reaktionen darauf?

Franky Demon:

Die Reaktionen haben das Label und mich weggebombt …. durch den Underground ist der Song zu einem Geheimtipp geworden, mittlerweile meine erste Hit-Single …..nachdem Engel der Zeit bei Dark Section Radio gespielt wurde, brach erst meine Homepage, dann die von NRT Records aufgrund der Klicks zusammen, die auf einmal da eingingen. Das war nur die Neuvorstellung von Engel der Zeit. Es wurde dann fieberhaft, mit Erfolg, daran gearbeitet, dass uns das nicht noch einmal passiert. Engel der Zeit stieg nach der Neuvorstellung von Platz 0 auf Platz 6 mit gigantischen 24666 Stimmen ein. Ich denke mehr muss ich dazu nicht sagen...außer Danke, das macht mich stolz.

DGF Magazin:
Wie wir gehört haben steht dein neues Album ja in den Startlöchern. Kannst du uns dazu etwas Genaueres erzählen?


Franky Demon:

In den Startlöchern sehe ich das Album noch nicht, so wie ich mich kenne werden da noch einige Songs zigmal umkomponiert und arrangiert ...aber es wird ein Metal Album, das steht fest. Was ich noch nicht ganz ausgelotet habe, ist, ob ich auch dieses Mal wieder ein Split-Album mache und elektronische Klänge aufnehme...aufgrund der Hammer-Reaktionen sieht es aber danach aus ...ich muss hier auch mal was sagen, an alle die immer so lieb nörgeln "ööh, warum Split CD , mp3" ...ich will damit alle Genre bedienen, die ich selbst mag aber auch der Kostenpunkt für das Endprodukt kann dadurch granatenhaft nach unten gedrückt werden und somit hat jeder eine reale Chance sich das ganze in Top Quali zu kaufen.

DGF Magazin:
Welches Stück des neuesten Albums hat für dich eine besondere Bedeutung und warum?


Franky Demon:

Träne aus Blut …..dieser Song ist, so finde ich eine sehr schöne Ballade die sich mit Träumen, Liebe, Tod und Leidenschaft auseinandersetzt......

DGF Magazin:
Gibt es zu einem Stück auf deinem neuesten Album eine besondere Geschichte, und wenn ja welche?


Franky Demon:

Nein, die gibt es da nicht, sollte mir im nachher eine doch noch auffallen, schieb ich die euch direkt nach... Versprochen !!

DGF Magazin:
Wie kommst du zu deinen Artworks für Cd Cover usw. ?


Franky Demon:

Da kann ich dir leider nichts zu sagen....ich bekomme die Cover & Artworks imer von meinem Label vorgelegt , nachdem ich meinem Label meine Ideen gesteckt habe. Exploding Art sind z.B. jene welche, die uns auch schon mit vielen Ideen überrascht haben, wenn es um die Verwirklichung meiner kranken Gedanken geht.

DGF Magazin:
Wie sieht ein normaler Tag im Studio bei dir aus?


Franky Demon:

Ohaaa chaotisch, lach meist beginnt mein Tag gegen 08.00 Uhr, dann wird alles fit gemacht , dann wird auch schon los gelegt, wobei ich sehr viel Wert darauf lege die Songs nicht einfach schnell fertig zu haben, sondern sie müssen in erster Linie mir gefallen und das kann auch beim Label schon Mal Begeisterungsstürme für Termine beim Psychologen bewirken... ich würde mal sagen wie bei jedem Musiker auch, es wird viel eingespielt (bis mal was richtig klingt) und eingesungen ...am bitteren Ende steht erst das Mastering , aber auch hier muss ich dazu sagen hat mein Manager und auch sehr guter Freund Philipp Gottfried seine kleinen Goldfinger im Spiel , er mastert das Ganze bis ins letzte Detail.

DGF Magazin:
Hast du deine eigne(n) Muse(n)?


Franky Demon:

Meine Muse ist die Musik selbst ….

DGF Magazin:
Wie siehst du deinen momentanen Werdegang / Entwicklung (rückwirkend)?


Franky Demon:

Sehr Positiv und genau das möchte ich in 10 oder 20 Jahren immer noch sagen können ...ich habe gelernt mit Kritiken umzugehen und diese auch in für mich positive Energien umzusetzen um mich selbst zu Höchstleistungen zu motivieren.

DGF Magazin:
Kannst du uns sagen, was wir in Zukunft, außer deinem neuen Album, von dir noch erwarten können?


Franky Demon:

Seit einigen Wochen arbeiten wir nun auch mit einem Online Shop Namens Dark Fashion Shop zusammen (http://dark-fashion-shop.de/ ). Dieser Shop stellt das Outfit von Franky Demon, sei es Videodreh, Fotoshooting, on Stage oder sonstige Öffentlichkeitsarbeit. Auch werden die Klamotten, die ich trage, dann auf deren Homepage online zu sehen sein und jeder kann sich diese dann dort zu besten Konditionen bestellen..
Es wird eine Tour geplant, die eigentlich 2014 stattfinden sollte, aus technischer Sicht und Gründen wird das ganze so wie es momentan aussieht erst 2015 im Sommer an den Start kommen; es wird die Single Träne aus Blut ausgekoppelt; es wird einen NRT Metal Sampler geben, wo ich gleich 2 Mal drauf mit Metal vertreten sein werde; im Sommer dann das neue Album, zuletzt bekam ich die Ehre im Zillo stehen zu dürfen und auf deren Sampler zu sein. Ich hoffe doch das diese Erfolge weiter anhalten, da ein Erfolg doch an den anderen knüpft.

DGF Magazin:
Was sind deine Pläne für die nächsten Alben?


Franky Demon:

Pläne für die nächsten Alben sind vor allem auch wieder Kooperationen mit Gastmusikern verschiedenster Genre , da ich denke das dies jedem einzelnen Album eine Vielseitigkeit geben kann.

DGF Magazin:
Gehst du manchmal auf Kritik ein oder ziehst du straight dein Ding durch?


Franky Demon:

Da bin ich Sturkopf. Ich mag Kritik und höre sie mir gern an, solang sie fair ist und themengerecht. Ich versuche dann meist diese Kritik auch gleich in Experimenten umsetzen.

DGF Magazin:
Was ist die Bedeutung von Franky Demon/wie bist du auf den Namen gekommen?

Und was bedeutet dein Corpse Paint?

Franky Demon:

Mein verstorbener Vater sagte immer „da steckt doch der Teufel drin“ , das war mit ein Grund für die Namenswahl. Abgeleitet habe ich diesen Namen allerdings damals von meinem Pseudonym (Chatname) FranDemon , der nicht sonderlich klang... etwas hin und her gefeilt und Franky Demon war geboren....
Mein Corpse Paint hat sich einmal verändert , es war ein Versuch, doch nun werde ich wieder zu meinem altem Corpse Paint zurück kehren, es hat einzig den Sinn, das wenn mir mal der große Wurf gelingt, nicht gleich jeder weiß: oh, schau, das ist Franky Demon, sondern es dient eher dazu anonym zu bleiben. Leider leben wir in einer Zeit, wo man sich und seine Familie schützen sollte... gerade im Bezug auf Prominenz usw. ...

DGF Magazin:
Mit welcher Band/welchem Künstler würdest du gerne mal zusammenarbeiten?


Franky Demon:

Gibt es auch wieder mehrere , um nur einige zu nennen :
Roy Khan, Tarja Turunen, Simone Simons, Mat Sinner, Andy Derris,
Steve Vai, Stefan Elmgreen, Magnus Rosen, Jason Newstead,
Peter Chriss and many many more

DGF Magazin:
Angenommen, Sido oder Bushido würden eines deiner Lieder interpretieren, wie würde sich das für dich anfühlen? Was würdest du tun?


Franky Demon:

Ich glaube ich hätte einen Lachkrampf und würde mein Label fragen: Ist das jetzt euer Ernst..wo ist die versteckte Kamera ...
(ich mag beide nicht)

DGF Magazin:
Du bist ja bei NRT Records unter Vertrag, wie kam es dazu und bist du mit dem Management zufrieden?


Franky Demon:

Mein damaliger Produzent, mit dem ich Engel der Zeit aufnahm hat mich an NRT vermittelt. Es war für mich das Highlight des Jahres, denn was ich dort erleben durfte und darf, sprengt selbst meine Grenzen …. Ich kann mich und mein Image frei ausleben, kann meinen Fans meine neuesten Alben zum niedrigsten Kurs anbieten, was dem Label wichtig ist und auch mir... Was dieses Label für seine Künstler bereit ist an Unterstützung zu geben, wird man heutzutage nicht mehr finden... Mein Label-Boss Philipp Gottfried ist betraut mit allen Aufgaben was Franky Demon angeht , sei es Management – Promotion – Booking usw. er macht einfach alles und es hat echt nicht langr gedauert , da hat sich eine enge tiefe und richtige Hammerfreundschaft entwickelt.

DGF Magazin: Deine Alben sind ja im Vergleich zum Rest des Marktes recht günstig, gibt es dafür einen bestimmten Grund?

Franky Demon:

Ja den gibt es , ich wie auch das Label sind der Meinung, dass die Major-Label gern rumheulen dürfen, dass sie ach so wenige Einheiten absetzen. Denn durch diese irrsinnige Preistreiberei haben diese sich selbst ins Abseits geschossen...... ich möchte meinen Fans lieber eine CD für 1,99 als für 9,99 verkaufen. Klar bleibt mein Gewinn unter dem Strich klein, aber ich weiß, dass ich meinen Fans damit was zurückgeben kann... Mir gefiel auch, dass NRT im ersten Gespräch diese Hürde eindeutig und unmissverständlich auch so sah und dieses umsetzt! Auch diese Split-CDs sind sehr sinnvoll, da ich alle Fans bedienen kann zu einem günstigen Preis. So haben alle was davon.

DGF Magazin:
Sind außer dem neuen Album auch noch andere Dinge von Franky Demon geplant, wie z.B. ein Video?


Franky Demon:

Es wird ein Video kommen, wir haben gerade den Drehtermin fest gelegt. Ich weiß grad nicht mal, ob wir Engel der Zeit oder Träne aus Blut „verfilmen“ oder beide ….:) aber das erfahre ich ja auch noch. Man darf gespannt sein.

DGF Magazin: Vielen Dank Franky Demon für das Interview. Wir wünschen dir für deine Zukunft alles erdenklich Gute, viel Erfolg und hoffen bald wieder von dir zu hören. Vielleicht sehen wir uns ja auch mal LIVE.

Franky Demon:

Ich bedanke mich für das geile Interview und freue mich auf weitere Interviews bei euch. Auch LIVE würde ich euch sehr gerne mal begrüßen, meldet euch einfach vorher bei meinem Management.

DGF Magazin:
Danke dir nochmal Franky Demon, zum Schluß möchten wir dir Gelegenheit geben ein Statement an alle Fans und unsere Leser abzugeben.

Now it´s your turn.....

Franky Demon:

Ich danke allen, die es mir ermöglichen meine Musik zu machen.
Auch möchte ich der Hardcore-Fanbase „ Graveyarders" auf Facebook danken, denn ohne euch wäre ich heut noch nicht so weit …
Einen ganz besonderen Dank an mein Team :
Philipp Gottfried, Claudia Marcello, Silke Mittelstraß, Stefanie Zulauf und Anke Mailach,
es macht mir einen riesen Spaß mit euch zu arbeiten …...=)
Ich würde mich über weiteren Support von euch allen sehr freuen
und hoffe euch alle von der Stage oder bei einer Autogrammstunde zu sehen
 und mit euch auch den ein oder anderen Smalltalk zu halten.


DGFMagazinSquer