MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

Erster Trailer zu "Dark Blue"

Dark Blue - Poster 01Der Italiener MICHAEL SEGAL hat sich bislang eher hinter der Kamera zu schaffen gemacht, was er seit einigen Jahren allmählich ändert. Nun findet man SEGAL vermehrt vor der Kamera und dies nicht zuletzt auch in internationalen Produktionen wie Anger Of The Dead, Virus: Extreme Contamination oder der Mysteryserie The Reaping, die demnächst in Italien anlaufen wird. Nun legt der Mime mit Dark Blue auch sein Debüt als Regisseur vor.

 

Dark Blue ist ebenfalls ein Mysterythriller, der jedoch einmal das gewohnte Terrain verlässt - wortwörtlich - und sich um die Bergung eines versunkenen Schatzes dreht. MICHAEL SEGAL führte hier nicht nur Regie, sondern schrieb auch das Drehbuch und gab sich auch gleich eine der Hauptrollen. In weiteren Rollen zu sehen sein werden ROBERTO D'ANTONA (The Haunted, The Reaping, Insane), DAVID WHITE (Anger Of The Dead, House Of Evil) und FLAVIA SABATINO.

 

Ein genauer Termin für Dark Blue steht noch nicht fest, doch auf jeden Fall soll der Thriller erst im nächsten Jahr erscheinen. Nicht umsonst wird der Streifen auf den internationalen Märkten von Toronto und der Berlinale angeboten.

 

Story: Die Miorgarsormr ist unter Schatztauchern so etwas wie ein Mythos, der vielleicht sogar ein Fünkchen Wahrheit enthält. In den 1930er verließ das Schiff Norwegen mit dem Ziel seine wertvolle Fracht in den Vatikan zu bringen: an Bord befanden sich angeblich die neun Töchter Ægirs, des altnordischen Meeresgottes, um sie vor den Nazis und den Faschisten Italiens zu schützen. Doch die Miorgarsormr verschwand auf mysteriöse Weise, nachdem ein verheerendes Feuer den Hafen von Trondheim vernichtete. Dabei wurden alle Spuren zu dem Schiff verbrannt und trug zur Legendenbildung bei.

Die beiden Taucher Mike und Kevin können ihr Glück darum gar nicht fassen, als sie in der Nähe von Elba tatsächlich ein Wrack einwandfrei als die Miorgarsormr identifizieren können. Keine Frage, Ægir und seine Töchter sind bloße Mythologie, doch wenn sich so eine Legende um ein Schiff entwickelt, muss darum unbedingt etwas Wertvolles an Bord gewesen sei. Und was es auch sei: Kevin und Mike wollen den Schatz für sich und bereiten ihre Tauchgänge genau vor. Aber einfach, wie sich die beiden die Mission vorstellen, ist sie nicht. Das Wrack ist teilweise zerstört, lässt sich schwer erkunden und zu allem Überfluss scheinen Kevin und Mike nicht alleine in dem Wrack zu sein. Einige Dinge gehören einfach der See . . . und sie sollten auch dort bleiben.