MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

Film-News Juni 09

Grimm: Nach dem kurzen Ausflug The Sixth Sense ins Gruselgenre, der weniger gruselig ist als vielmehr bescheuert lahm, will Bruce Willis (Der Tod steht ihr gut, Stirb Langsam Teil 1 bis 4, Planet Terror, Pulp Fiction, Last Boy Scout, Twelve Monkeys, Der Schakal Remake, Armaggedon, Sin City) wieder einen Gruselfilm drehen.
Grimm heißt der Streifen, der sich den berühmten Grimm`s Märchen von der düsteren Seite her annimmt.
Bruce Willis spielt darin den 4-fachen Vater einer Patchwork-Familie, die in den kleinen Ort Marburg im Bundesstaat Massachusetts ziehen, wo er als Sheriff fungieren wird. Schon bei seiner Ankunft kommen im einige Dinge merkwürdig vor. Zum Beispiel der riesige Frosch in seinem Garten oder ein seltsames Zwillingspäärchen. Die Leute im Dorf versuchen ihn zu beruhigen, aber er bleibt dennoch misstraurisch. Als dann seine Tochter und deren Freundin auf dem Weg zu ihrer Großmutter von einem Wolf-ähnlichen Wesen angegriffen werden, ist es Zeit für den Sheriff einige Frage ein für allemal zu klären.
Klingt grusel, klingt derb und laut offizieller Meldung soll der Film teilweise recht blutig werden. Bin ja mal gespannt, was draus wird. Wer sonst an diesem Projekt beteiligt ist, wurde bisher noch nicht verraten.

The Man Who Killed Don Quixote: Nach seinem Ausstieg bei der Kulttruppe Monty Python machte Terry Gilliam mit Filmen wie Time Bandits, Die Abenteuer des Baron Münchhausen, Brazil, König der Fischer, Twelve Monkeys und zuletzt Die Gebrüder Grimm einen großen Namen als Regisseur. Nun ist er dabei, endlich sein nächstes Wunschprojekt mit dem Titel The Man Who Killed Don Quixote fertig zu drehen.
Darin geht es um einen um einen Agenten einer Werbeagentur, der durch einen kosmischen Zwischenfall durch die Zeit hin und her geschleudert wird. Nun wechselt sein Aufenthalt dauernd zwischen dem heutigen London und dem spanischen Ort La Mancha des 17. Jahrhunderts, wo er auch unverhofft auf Don Quijote trifft, der ihn dann auch gleich mit Sancho Panza verwechselt. :steckenpferd:
Terry Gilliam bestätigte dann auch sogleich, dass Johnny Depp (Fluch der Karibik Teil I bis IV, A Nightmare On Elm Street, Edward mit den Scherenhänden, From Hell, Public Enemies, Charlie und die Schokoladenfabrik, Sleepy Hollow) die Hauptrolle übernehmen wird. :D :hurra2: :D

Brüno: Am 9. Juli 2009 ist es soweit! Dann beginnt Brüno einen Feldzug auf unsere Lachmuskeln. Nun ist es ein neuer Trailer erschienen. :lachtot:

Buffy: Ja, ihr Teenie-geschädigten Gruftgören. Es kommt ein neuer Buffy-Film. Was heißt neu? Das ware ja viel zu anspruchsvoll! Machen wir doch lieber ein Remake!!! Und damit das Remake richtig billig wird, engagieren wird doch gleich mal dieselbe Tussi, die schon den allerersten Film gedreht hat. :wand:

Der Flug des Navigators: Und noch eine - . . . Kotz-Würg-Spotz . . . Tschuldigung . . . Remake (mittlerweile find ich das Wort echt zum Kotzen). Jetzt wird der moderne Klassiker Der Flug des Navigators nochmal neu interpretiert.
Darin geht es um den 12-Jährigen David, der 1978 spurlos verschwindet und erst 1986 wieder auftaucht, ohne dass er gealtert ist. Ohne Erinnerung daran was passiert ist, zeigt das Militär großes Interesse an dem Jungen und möchte unbedingt an seine Erinnerungen ran. Schließlich entdeckt die NASA eine Verbindung zwischen dem Jungen und einem abgestürzten Raumschiff. Als das Raumschiff vom Militär geborgen wird, macht sich David sogleich daran zu fliehen, um seine Familie wiederzufinden.
TV-Schreiber Brad Copeland wurde für ein Skript engagiert.

Imago Mortis: Horrorfilme aus Spanien sind hierzulande leider immer nur Geheimtipps. Und jetzt habe ich wieder einen für euch.
In Imago Mortis geht es um unheimliche und ziemlich grausige Mordserie an der europäischen Filmschule in Madrid. Polizei, Schüler und Professoren stehen vor einem Rätsel. Schließlich entdeckt die junge Arianna eine Verbindung zu Girolamo Fumagalli, der im 16. Jahrhundert entdeckte, dass er mittels einer speziellen Art der Photographie herausfinden konnte, was ein Verblichener im letzten Augenblick seines Lebens sah, bevor ihn der Tod ereilte. Er nannte diese spezielle Methode „Thanatographie“. Leider hat es den Nachteil, dass man dem Opfer die Augen entfernen muss.
Der Trailer macht einen echt guten Eindruck. Im Herbst soll der Streifen dann auch zu uns kommen.

Rhotenburg: Die Meisten von uns erinnern sich mit Schrecken und Grausen an den Fall Armin Meiwes. Dieser hatte März 2001 den Ingenieur Bernd Jürgen Armando Brandes mit dessen Einverständnis zuerst verstümmelt, dann getötet und zum Schluß teilweise verspeist. Einige Szenen dieses grauenvollen Vorganges wurde von Meiwes mit einer Videokamera festgehalten. Als die Sache bekannt wurde ging Armin Meiwes in die Analen der Kriminalistik als der „Kannibale von Rhotenburg“ ein.
Es dauert nicht lange, und der Fall schlug international hohen Wellen. Künstler, Musiker und Filmemacher ließen sich weltweit davon inspirieren. Nun entstand 2006 in Deutschland der Film Rhotenburg, der sich sehr dicht an die Ereignisse hält. Die Hauptrolle hatte sogar das deutsche Aushängeschild in Überseee Thomas Kretschmann (Der Untergang, King Kong Remake, Der Seewolf Remake, U-Boot, Der Pianist, Operation Walküre). Offensichtlich setzte sich der Film sehr anspruchsvoll und gekonnt mit dem Thema auseinander. Leider konnten wir das bisher nicht beurteilen, denn der Film landete unversehen – noch vor offiziellem Kinostart – nach einer einstweiligen Verfügung auf dem Index; durfte weder gezeigt noch auf Video vertrieben werden. Nun – ganze verdammte Drei Jahre später – kam ein Gericht zu dem Schluß, dass Armin Meiwes selbst den Medienrummel um seine Person und seine Tat gefördert hatte. Des weiteren stelle der Film „keine Verfremdungen oder Entstellungen“ der Geschehnisse dar. Im Klartext heißt die, dass das Urteil aufgehoben und der Film wieder verkauft werden darf.
Nun, die ganze Sache war 2001 geschehen; der Rummel und die Verurteilung waren 2004; der Film entstand erst 2006. Jetzt muss ich mich ernsthaft fragen, warum man nicht gleich erkannte, dass der „keine Verfremdungen oder Entstellungen“ enthält, obwohl 2 Jahre dazwischen liegen und warum man erst 2009 feststellte, dass Armin Meiwes selbst für Publikmachung sorgte und der Film deswegen nicht beanstandet werden kann??? :? Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ich empfinde dieses ganze G’schiß (wie man in Bayern sagt / mit langem I) mal wieder als ein Armutzeugnis deutscher Rechtsprechung und Zensur.

Dexter: . . . kriegt Zuwachs! Der Oscar-nominierte Emmy- und Golden Globe Gewinner John Lithgow (All That Jazz, Twilight Zone, 2010 – Das Jahr, indem wir Kontakt aufnehmen, Riochet – Der Aufprall, Cliffhanger, Kinsey) wird in der 4. Staffel von Dexter als der Trinity Killer zu sehen sein. D Die 4. Staffel läuft in den USA am September an, während die 2. Staffel dann bei uns im Free-TV zu sehen sein wird und die 3. Staffel im deutschen Pay-TV anläuft.
Walter Sommins ist der Trinity Killer! Ein Serienmörder, dem es gelingt, der Polizei schon seit 30 Jahren ein Schnippchen zu schlagen. Sein erstes Revier war Miami, doch als die Polizei kurz davor stand ihn zu schnappen, verschwand er aus Florida. Als er nun fast wieder von einem FBI-Agent wird, kehrt er nach Miami zurück. Dexter ist sogleich mal wieder hin und weg und outet sich als Fan. Er ist fasziniert von den einzigartigen Methoden Walters versucht eifrig von ihm zu lernen, wie es ihm gelang, sich in 30 Jahren „aktiver Dienstzeit“ nicht erwischen zu lassen. Doch viel Zeit für den Unterricht bleibt den Beiden nicht, denn der FBI-Agent, der Walter fast geschnappt hätte, ist ihm immer noch dicht auf den Fersen. Er findet heraus, dass sich der Trinity Killer wieder in Miami aufhält und reist sofort dorthin. Und damit kehrt auch einer der gefährlichsten Gegner Dexter`s wieder zurück . . . Agent Lundy! :hurra: :hurra2: :hurra: :hurra2: :hurra: :hurra2:

Bad Lieutenant – Port Of Call New Orleans: Werner Herzog (Aguirre – Der Zorn Gottes, Nosferatu – Phantom der Nacht, Fitzcarraldo, Lektionen der Finsternis, Unbesiegbar) gehört zu den international ganz groß geachteten Regisseuren. Nun ist ein Trailer zu seinem neuesten Werk Bad Lieutenant - Port Of Call New Orleans erschienen.
Der Film nimmt Anleihen am Drama Bad Lieutenant, ist aber kein Remake.
Die Liste der Schauspieler ist beachtlich. Allen voran in der Hauptrolle Nicolas Cage (Con Air, The Rock, Nur noch 60 Sekunden, Face Off – Im Körper des Feindes, The Wicker Man, 8MM ). Hinzu kommen noch Eva Mendez (Ghost Rider, Es war einmal in Mexico, 2 Fast 2 Furios, Exit Wounds, Training Day), Val Kilmer (XIII, The Saint – Mann ohne Namen, Alexander, Red Planet, Mindhunters, The Sealton Sea, Brad Dourif (Einer flog über`s Kuckucksnest, Herr der Ringe – Die Zwei Türme, Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs, Chucky die Mörderpuppe, Halloween Remake) und Xzibit (Akte X, xXx 2 – The Next Level, 8 Mile).

Toy Story 3: Mal was für die Kleinen. Aber die Großen dürfen auch gucken . . . von mir aus. :D

Quarantäne II: Der hochspannende Gruselstreifen Quarantäne erregte leider weniger durch sich selbst Aufmerksamkeit, als durch das spanische Remake Rec. Nun wird eine Fortsetzung in Angriff genommen. Über den Plot ist leider noch nichts bekannt.

New Moon: Trailer . . . :kotz: . . . ich hasse es!!! . . . Ich hasse diesen EMO-ROTZ wirklich!!!

Alien: Und weil ich mir – und auch euch – diesen Scheiß trotzdem angetan habe, hab ich mir auch jetzt gefälligst was Gutes verdient. Hoff` ich doch mal zumindest.
Gerüchte über einen möglichen neuen Stand-Alone Alien-Film gibt es schon seit über 10 Jahren. Doch seit sich Ridley Scott (Gladiator, Hannibal, Thelma & Louise, Duell, Blade Runner, Königreich der Himmel), der Regisseur des ersten Teiles 1979, in verdächtige Andeutungen hüllt, kocht die Gerüchteküche wieder hoch. Erst recht seitdem nun ein neuer Stand-Alone Predator beschlossene Sache ist.
Jetzt eeeeeeeeendlich gab es nun ein offizielles Statment, welches höchstpersönlich von Regisseur Tony Scott (Spy Game, Man Under Fire, True Romance, Crimson Tide, Top Gun, The Last Boyscout, Spy Game, Man Under Fire, The Hunger, Domino, Tage des Donners, Deja-Vu) kommt; einem der führenden Köpfe der von 20th Century Fox. Demnach wird streng geheim an einem Prequel zu Alien gebastelt. :hurra2: :hurra2: :hurra2: