Animeregisseur SATOSHI KON verstorben (Nachtrag)

!!! ACHTUNG - EILMELDUNG !!!


Der Anime ist hierzulande erst seit Mitte der 1990er im Vormarsch. Umso heftiger nun folgende Nachricht, da es sich um den ersten großen Verlust in dieser Branche handelt. Gestern verstarb Gerüchten zufolge der hoch angesehen Regisseur SATOSHI KON an Krebs.
Den Gerüchten folgte heute nun die traurige Gewissheit. Die Animestudios Gainax und Madhouse bestätigten heute unabhängig voneinander den Tod des 47-jährigen. SATOSHI KON ist besonders durch sein brilliantes Debüt Perfect Blue und den modernen Klassiker und Meisterwerk Paprika bekannt. Derzeit wird seitens Hollywood an einer Liveaction-Version von Paprika unter der Regie von WOLFGANG PETERSON gearbeitet wird. KON führte außerdem Regie bei den Filmen Toyko Godfathers und Millenium Actress. Zuletzt arbeitete KON an dem Film Yume Miru Kikai. Was nun mit diesem Film ist und wie weit die Arbeiten daran fortgeschritten sind, wollte sich das Studio nicht äußern.










Die Reaktionen zum Tod von SATOSHI KON riefen in der Animeszene heftige Trauer hervor. So wie die Sache momentan aussieht, war es KONs Wunsch, dass nur die Mitarbeiter und die Familie davon wussten. Er starb wie den Gerüchten entsprechend an Bauchspeicheldrüsenkrebs.
Er sah den Tod also kommen und verabschiedete sich in einer letzten persönlichen Nachricht von seinen Fans. Animesnetwork war so freundlich einige Zeilen ins Englische zu übersetzen.

[quote]18. Mai diesen Jahres, ein unvergesslicher Tag.

Meine Frau und ich vernahmen folgende Prognose von einem Kardiologen des Rot-Kreuz-Hospitals in Musashino:

"Der Bauchspeicheldrüsenkrebs ist im Endstadium und hat sich zum Knochen hin ausgebreitet. Sie haben höchstens noch ein halbes Jahr zu leben."[/quote]

In seinen letzten Zeilen spricht SATOSHI KON außerdem über den Film Yume Miru Kikai, an der zuletzt mit dem Studio Madhouse arbeitete.

[quote]Als ich mit meinen Sorgen über Yume Miru Kikai an Herr Maruyama herantrat, sagte er: "Es ist in Ordnung. Machen Sie sich keine Sorgen, wir werden tun was auch immer nötig ist."

Ich weinte.

Ich weinte laut.[/quote]

Mit aller Trauer wird Yume Miru Kikai, das Vermächtnis dieses großen Regisseurs, also definitiv veröffentlicht. Die letzten Zeilen galten ihm vermutlich selbst, indem er mit seinem Schicksal abgeschlossen hatte.

[quote]Mit Gefühlen der Dankbarkeit, für all das Gute in dieser Welt, lege ich meinen Stift nieder.

Nun, ich werde jetzt gehen.

Satoshi Kon[/quote]