Energischer Trailer zu "Transformers 4: Ära des Untergangs"

Transformers IV - 11

Die Transformers-Reihe gehört mit einem gesamten Einspielergebnis von ganzen 2,5 Milliarden Dollar zu den größten und gewinnträchtigsten Filmreihen in der Kinogeschichte. Eigentlich hätte die Franchise ja mit dem dritten Teil enden sollen, aber gegen so eine verdammt fette Cash-Cow hat auch der große Filmgott Zellusios keine Chance!

 

Zumindest hatte Regisseur MICHAEL BAY (Bad Boys, The Rock, Armageddon) nach Transformers 3 verlauten lassen, vorerst keinen Blockbuster mehr drehen zu wollen. Schließlich drehte er im Anschluss den eher "kleinen" Actionfilm Pain & Gain. Doch der Kinomogul STEVEN SPIELBERG (Indiana Jones, Der weiße Hai, Jurassic Park) und Produzent der Reihe hatte andere Pläne. Noch während der Produktion von Transformers 3 verlegte SPIELBERG die Gleise für eine neue Trilogie, für die er hinter der Kamera abermals das gleiche Team verpflichten konnte. MICHAEL BAY hatte bereits bei Transformers für mehrere Filme unterschrieben - einschließlich des vierten Teils! Deshalb seine Regie grundsätzlich außer Frage und das Drehbuch wurde abermals EHREN KRUGER (Der verbotene Schlüssel, The Ring, Arlington Road) verfasst.

 

Bei den Schauspielern gab es jedoch bei Transformers 4 eine erhebliche Bewegung, denn einerseits hatten die Akteure der ersten Trilogie nach drei Kinofilmen keine Lust mehr und andererseits soll Transformers 4 den Beginn einer völlig neuen Trilogie markieren, wo lediglich die bekannten Transformers selbst als einzige Konstante wiederkehren werden. Drum werden wir hier eine völlig neue Riege von Schauspielern erleben. Und das sind in erster Linie MARK WAHLBERG (Ted, Vier Brüder, Lone Survivor), den MICHAEL BAY gleich von seinem harten Actionkrimi Pain & Gain gleich mitnahm, NICOLA PELTZ (Bates Motel, Die Legende von Aang) in der Funktion des Eyecandys und der noch recht unbekannte JACK REYNOR (Cold). In zweiter Linie dabei sein werden STANLEY TUCCI (Captain America, Margin Call), KELSEY GRAMMER (Frazier, Boss, X-Men) und LI BINGBING (Resident Evil: Retribution).

 

Der internationale und somit auch der deutsche Kinostart liegt auf dem 17. Juli 2014, womit Transformers 4 selbstverständlich der Tradition der ersten Trilogie folgt, wo jeder der drei Film im Sommer in die Kinos kam. Nach Wochen Abstand gibt es nun endlich einen zweiten Trailer zu Transformers 4, bei dem kein Auge trocken bleibt. Da zischt es, da kracht es und da explodiert es an allen Ecken und Enden. Zwar wird auch die Handlung ein wenig mehr eingegangen, aber wen interessiert die bei den Transformers schon?

 

Synopsis: Mechaniker Cade Yeager und seine Tochter Tessa machen zufällig eine Entdeckung, die sie zur Zielscheibe für die Decepticons und einem paranoiden Regierungsbeamten macht. Das erregt unweigerlich die Aufmerksamkeit der Autobots, die Alles daran setzen die Yeagers und ihre Entdeckung zu beschützen.