MtP Artcorner


SOD1Kalender
Die Kalender und Artbooks von MtP Art (Mario Heyer),
die in Zusammenarbeit mit dem CALVENDO Verlag
entstanden,
sind im Handel erschienen. Nähere infos bekommt ihr
hier -->

Follow us on Facebook

GRAND MAGUS - The Hunt (Review)

 

GMTheHuntInterpret: GRAND MAGUS
Titel:
THE HUNT
Label:
Nuclear Blast (Warner)/Roadrunner Records

Genre: Heavy Metal
:
25.05.2012




Trackliste
01. Starlight Slaughter
02. Sword Of The Ocean
03. Valhalla Rising
04. Storm King
05. Silver Moon
06. The Hunt
07. Son Of The Last Breath
08. Iron Hand
09. Draksadd
10. Silver Moon (Demo) (Bonus Track)
11. Storm King (Demo) (Bonus Track)
12. Sword Of The Ocean (Demo) (Bonus Track)

 

 

 

 

 

 

 


Im April diesen Jahres haben GRAND MAGUS ja ihren neuen Drummer Ludwig "Ludde" Witt (SPIRITUAL BEGGARS, FIREBIRD, SHINING) vorgestellt.
Und auch das neue Album "The Hunt" steht seit Mai in den Regalen. Die 3 Jungs treten in den Ring mit unzähligen Metalern, die es sich auf die Fahnen
geschrieben haben echten Metal zu spielen. Und man kann schon vorwegnehmen, GRAND MAGUS legen die Messlatte verdammt hoch, um nicht zu sagen,
sie kratzen mit "The Hunt" an Odins Fußsohlen.

Kerniger ehrlicher Metal, im Stil von älteren Manowar Alben, gepaart mit Doom und Stoner Einlagen.
Ein wahres Fest für die Ohrmuscheln!!!!

Schon der Opener "Starlight Slaughter" zeigt, wie das Album gestrickt ist. Die Boxen schreien förmlich nach mehr Lautstärke.
"Sword Of The Ocean" spart ebenfalls nicht an Tempo und eindringlichen Hooks. Gefolgt von einer wunderbar in Szene gesetzten
epischen Hymne "Valhalla Rising", so kann epischer Metal klingen. Ohne Klimbim und übertriebener Theatralik hört sich eine Heldengeschichte
schon viel besser an, daran sollten sich manche Metaller da draussen ein Beispiel nehmen.
Bei "Storm King" wird dann auch an der Temposchraube gedreht und es geht drängend nach vorne. "Silver Moon" ist wie eine geschwungene Axt, die eine Bresche
in die gegnerische Armee schlägt, um mit "The Hunt", dem Titelsong, die Versprengten zu jagen. Ein weiterer Track, der sicher auf einigen Metalfesten zu finden sein wird.
Nach der Schlacht und der anschließenden Jagd folgt einer der schönsten, ballestraden Metalsongs "Son Of The Last Breath". Hier kommen auch Streicher mit ins Spiel
und geben dem Track einen gehörigen Gänsehautfaktor. Doch bevor es zu soft wird, steigt das Tempo und die Power des Tracks wieder an und wird zur Kriegserklärung.
"Iron Hand" treibt dann auch schon wieder weiter um den neuen König auf seinen Posten einzuschwören.
"Draksadd" bildet den würdigen Abschluss eines wahren Metalalbums, das Freunden des 80er und 90er Jahre Metals das Grinsen ins Gesicht meißelt.
Sehr schön ist es auch als Bonus die drei Demo Versionen von "Silver Moon", "Storm King" und "Sword Of The Ocean" zu hören.



Fazit:
Die 3 Jungs haben es nicht nur geschafft, das Feeling der damaligen Zeit ins Heute zu bringen, nein, sie haben es auch noch wunderbar in Szene gesetzt.
Ein tief empfundenes Dankeschön von meiner Seite.
Für mich eines der BESTEN Metalalben, die seit Langem erschienen sind!!!!!



Anspieltipps:
- Starlight Slaughter
- Iron Fist
- Son Of The Last Breath
- Storm King
- Valhallah Rising


Homepage: http://www.grandmagus.com/
Myspace: http://www.myspace.com/grandmagusrocks

 

 

Punkte: 10 von 10


 

Erhältlich bei HUGENDUBEL

 

 

Hier mal ein kleiner Eindruck

by NUCLEAR BLAST RECORDS