Andy Cohen sagt, „Echte Hausfrauen“ gaben Frauen über 50 eine Plattform, um ihre Sexualität auszudrücken: „Großartiges feministisches Tableau“

Andy Cohen sprach kürzlich über die Bedeutung des Franchise von The Real Housewives, um Frauen über 50 eine Plattform zu geben, um ihre Sexualität auszudrücken. Während eines Interviews mit USA Today teilte der Bravo-Manager mit, wie er glaubt, dass die Show ein „großartiges feministisches Tableau“ für ältere Frauen war, die oft nicht die gleiche Sexualität wie ihre jüngeren Kollegen erkunden können.

Cohen sagte, er sei inspiriert von der Art und Weise, wie sich die Frauen in der Show ausdrücken, unabhängig von ihrem Alter. Er glaubt, dass es eine 'großartige Sache' ist, dass sie der Welt zeigen konnten, dass sie immer noch 'sexuelle Wesen' sind und die gleichen Wünsche und Bedürfnisse haben, die jede Frau hat. Er bemerkte auch, dass die Frauen in der Show bewiesen haben, dass das Alter nur eine Zahl ist, wenn es um den sexuellen Ausdruck geht.

Cohen erklärte weiter, dass die Show auch eine großartige Plattform für Frauen gewesen sei, um sich mit schwierigen Themen wie Scheidung und Altern zu befassen, ohne verurteilt zu werden. Er sagte, die Show sei ein „sicherer Ort“ für diese Frauen gewesen, um ihre Kämpfe und Unsicherheiten ohne Angst vor Urteilen zu diskutieren. Er glaubt, dass die Zuschauer den Alterungsprozess und die Schwierigkeiten, die er mit sich bringen kann, besser verstehen, wenn sie den Frauen dabei zusehen, wie sie sich mit diesen Problemen auseinandersetzen.

„Es ist ein großartiges feministisches Tableau, diese Frauen über 50 zu sehen, die ihre Sexualität auf sehr reale Weise ausdrücken, anstatt für den Rest ihres Lebens unsichtbar zu sein, was vielen Frauen über 50 passiert. ~ Andy Cohen“

Abschließend sagte Cohen, er sei stolz auf die Show und die Plattform, die sie diesen Frauen geboten habe. Er glaubt, dass die Show ein großer Erfolg war, indem sie diesen Frauen eine Stimme gab, und dass sie ein großartiges Beispiel dafür war, wie „Frauen über 50 immer noch stark, sexy und kraftvoll sein können“.

In einem kürzlichen Interview mit „The Andy Cohen Diaries“ von Radio Andy sprach Andy Cohen darüber, wie das Franchise The Real Housewives Frauen über 50 als Plattform dient, um ihre Sexualität auszudrücken. Cohen sagte, dass die Show zu einer ermächtigten Sichtweise des weiblichen sexuellen Ausdrucks geworden sei und dass es ein „großartiges feministisches Tableau“ sei, das man sich ansehen könne.

Er bemerkte, dass die Show eine wichtige Plattform für Frauen gewesen sei, um ihre Sexualität auf eine Weise auszudrücken, die in anderen Medienformen nicht so weit verbreitet war, als das Franchise zum ersten Mal gestartet wurde. Er sagte, dass die Show eine unglaubliche Gelegenheit für Frauen sei, der Welt zu zeigen, dass ihre Sexualität auch später im Leben noch stark sein kann.

Cohen fügte hinzu, dass die Show verschiedene Arten von Sexualität beinhaltete, einschließlich heterosexueller und LGBTQ-Beziehungen. Er sagte, dass das Franchise eine Vielzahl von Beziehungen und Liebesgeschichten umfasst, was seiner Meinung nach sowohl für Zuschauer als auch für Teilnehmer wichtig ist.

„Ich finde es großartig, dass das Real Housewives-Franchise Frauen über 50 eine Plattform bietet, um ihre Sexualität auszudrücken und zu zeigen, dass es nie zu spät ist, Liebe zu finden. Es ist ein großartiges feministisches Tableau.“ -@polite_cactus

Schließlich erklärte Cohen, dass The Real Housewives eine bahnbrechende Show für Frauen über 50 gewesen sei. Er sagte, dass die Show es diesen Frauen ermöglicht habe, auf eine Weise gesehen und gehört zu werden, die vorher nicht möglich war, und dass sie eine großartige Erinnerung daran sei die Wichtigkeit, die eigene Sexualität unabhängig vom Alter anzunehmen.

Insgesamt glaubt Andy Cohen, dass das Franchise The Real Housewives eine unglaublich wichtige Plattform für Frauen über 50 war, da es ihnen ermöglicht, ihre Sexualität auszudrücken und auf eine Weise gesehen und gehört zu werden, die vorher nicht möglich war. Er glaubt auch, dass die Show ein unglaublich wichtiges Instrument für Inklusion war, da sie verschiedene Arten von Beziehungen und Liebesgeschichten gezeigt hat.

  Andy Cohen

Andy Cohen

Andy Cohen , der an der Entwicklung von Bravo mitgewirkt hat Echte Hausfrauen Franchise, spricht darüber, wie das Konzept der Show entstanden ist und was er daran ehrgeizig findet.

Im Gespräch mit Der New Yorker, Online veröffentlicht am Sonntag, dem Sehen Sie, was live passiert ! Der Gastgeber sagte, er sehe die Art und Weise, wie Frauen dargestellt werden Hausfrauen als „großes feministisches Tableau“.

Die Reality-Serie mit 10 Shows, die von Cohen in den Vereinigten Staaten und sogar weltweit produziert werden, folgt einigen der wohlhabendsten Frauen im ganzen Land bei ihrem luxuriösen Lebensstil.

„Es gibt keine Show, die Frauen über 50 auf diese Weise eine Plattform gegeben hat, um ihre Sexualität auszudrücken und wer sie sind und im Leben neu anzufangen und Dinge herauszufinden“, sagte Cohen. „Und das finde ich genial.“

Vor Hausfrauen geschaffen wurde, sagte der Produzent, er sei fasziniert von der Seifenoper Alle meine Kinder , „weil es starke, mächtige Frauen gab, die sich gut kleideten, mit großen Haaren. Ich sagte: ‚Oh mein Gott, Erica Kane ist das Wildeste, was ich je gesehen habe.‘ Und die Hausfrauen waren interessant für mich.“

Dann ergab sich eine Gelegenheit. Zu Beginn seiner Karriere, als er für die Produktion bei Bravo verantwortlich war, erzählte er dem Magazin, dass ein Mann, Scott Dunlop, „eine VHS dieser Frauen in seiner Nachbarschaft mitbrachte, und ich dachte: ‚Wow, das ist interessant. „Es gab kein Format. Da war nichts. Es war eine Idee.“

Und davon die erste Echte Hausfrauen Show wurde 2006 erstellt, beginnend mit Orange County . Cohen erklärte, dass er wirklich von der Idee angezogen war, „dass die Frauen in der Show alle in denselben Tennisclub gingen und in derselben Wohnanlage lebten. Pine Valley war ein kleiner Ort, und sie gingen alle zu einem schicken Abendessen ins Chateau, und sie gingen alle ins Glamorama, um sich die Haare machen zu lassen, und so geschah das Drama an diesen Stellen.“

Einmal Orange County bewies, dass es florieren konnte, das Franchise expandierte als nächstes mit New York City , und dann Atlanta , New Jersey usw.

„Eines der Dinge, die mich in den frühen Staffeln von gereizt haben Orange County war, dass es eine Sexualität gab, mit der ich mich verbunden fühlte, die ich in Reality-Shows nicht gesehen hatte“, fügte der Moderator hinzu. „Auf jeden Fall Die wahre Welt Es waren Teenager, die sich verabredeten oder was auch immer, aber hier waren so etwas wie MILFs mit riesigen Brüsten.“

Cohen hat zuvor über den Triumph der Show in der Welt des Reality-Fernsehens gesprochen. Während eines Interviews im April 2022 mit Der Hollywood-Reporter , wenn nach der gefragt Langlebigkeit der Zuschauerzahlen für Sendungen über verschwenderische Lebensstile Angesichts des aktuellen Wirtschaftsklimas sagte er: „Diese Shows waren immer voyeuristisch in Bezug auf die andere Hälfte. Es ist Teil des Rückgrats des Franchise. Und ich finde, das Zuschauen macht Spaß. Das sieht man mit Die wahren Hausfrauen von Beverly Hills – das sich in den letzten Jahren auf seltsame Weise zum Kronjuwel entwickelt hat. Die Leute sehen gerne zu, wie diese reichen Frauen leben.“

F: Was hat Andy Cohen über die Real Housewives gesagt? A: Andy Cohen sagte, dass die Real Housewives Frauen über 50 eine Plattform boten, um ihre Sexualität auszudrücken, und nannte es ein „großartiges feministisches Tableau“.

FAQ

  1. Q: Was hat Andy Cohen über die Real Housewives gesagt?
  2. A: Andy Cohen sagte, dass die Real Housewives Frauen über 50 eine Plattform gaben, um ihre Sexualität auszudrücken, und beschrieb es als „großartiges feministisches Tableau“.

Schreib Uns

Wenn Sie Nach Einem Guten Lachen Suchen Oder In Die Welt Der Kinogeschichte Eintauchen Möchten, Ist Dies Ein Ort Für Sie

Kontaktieren Sie Uns