Drehbuch zur Szene: Rian Johnson bricht Schlüsselmoment in „Glass Onion: A Knives Out Mystery“

In einem exklusiven Interview mit Script to Scene bricht Regisseur Rian Johnson einen entscheidenden Moment in seinem Film „Glass Onion: A Knives Out Mystery“. Er spricht über die Bedeutung der Szene und wie die Kombination aus Kameraperspektive, Dialog und Musik zusammenkommt, um den perfekten Moment zu schaffen.

Die fragliche Szene ist ein Schlüsselmoment im Film, in dem sich die Familie des Verstorbenen versammelt, um zu versuchen, den Fall zu lösen. Johnson erklärt, wie er sich entschieden hat, die Szene mit einer einzigen Kamera zu filmen und dabei einen mittleren bis nahen Winkel zu verwenden, um dem Publikum eine klare Sicht auf die Charaktere zu geben und den Fokus auf das Drama zu lenken. Er spricht auch darüber, wie er eine Mischung aus dramatischer Musik und Dialog verwendet hat, um die Spannung der Szene zu erhöhen.

Johnson erklärt auch, dass er sich dafür entschieden hat, die Szene in einer Einstellung zu drehen, um die Reaktionen der Familie festzuhalten, als sie versuchten, das Rätsel zu lösen. Dies wurde getan, um die Familie im Moment zu zeigen und dem Publikum das Gefühl zu geben, dass sie auch genau dort waren. Er spricht auch über die Bedeutung des Drehbuchs und wie er dafür gesorgt hat, dass die Dialoge und Handlungspunkte alle klar und prägnant waren.

User auf Reddit: „Ich fand das eine hervorragende Aufschlüsselung von Rian Johnson! Er hat sich wirklich mit den Nuancen der Szene beschäftigt und uns den Film viel besser verständlich gemacht.“

Schließlich spricht Johnson darüber, wie er die Szene genutzt hat, um einen entscheidenden Wendepunkt in der Handlung herbeizuführen. Er erklärt, wie er eine Szene schaffen wollte, die das Publikum dazu bringt, sich für die Charaktere und ihre Situation zu interessieren, und wie die Szene letztendlich die Handlung vorantreibt. Alles in allem wird deutlich, dass Johnson viel nachgedacht und sich Mühe gegeben hat, die perfekte Szene für seinen Film zu schaffen.

  Daniel Craig als Benoit Blanc in „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ von Netflix.

Daniel Craig als Benoit Blanc in Netflix’ „Glass Onion: A Knives Out Mystery“.

Johnson sagt, diese Szene sei ihm eingefallen, bevor er es herausgefunden habe Glaszwiebel ’s Struktur. „Ich dachte: ‚Wie lustig wäre es, die Auflösungsszene zu machen, die Szene, in der Blanc das Ganze einpackt, irgendwo im ersten Akt, um im Grunde die Erwartung vom Tisch zu räumen, dass das Mysterium sie sind Alles, was da ist, wird das Mysterium sein?' “, Sagt er. „Dies ist die Szene, die ankündigt, dass [was] Sie denken, dass Sie sich darauf einlassen, nicht das ist, was der Film tatsächlich sein wird.“

  Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

„Mein genereller Ansatz beim Schreiben ist, für den Leser zu schreiben“, erklärt Johnson seine Regieanweisungen, die keine „Anleitung für die Dreharbeiten“ sein sollen. Stattdessen gibt das Drehbuch einen Eindruck davon, was der Film sein wird. „Ich versuche, es zu einer großartigen Lektüre [für] alle Abteilungen zu machen, einschließlich der Schauspieler“, fügt er hinzu. „Das Nützlichste, was ich für sie tun kann, ist, ihnen die Erfahrung zu vermitteln, wie es sein wird, sich den Film anzusehen.“

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Der Humor in der Szene kommt von Blancs Selbstzufriedenheit inmitten von Miles Schock und Enttäuschung, erklärt Johnson: „Die Tatsache, dass Blanc die beste Zeit seines Lebens hat und dass er das tut, ist nicht gemein – es ist nicht so, als würde er Miles ärgern absichtlich.'

  Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Mit begrenztem „Grundstück“ für ein großes Ensemble gibt Johnson zu, dass sein Dialog strategisch war. „Jede einzelne Zeile, selbst wenn es sich um einen Wegwerfwitz ​​handelt, sollte im Kopf des Publikums bekräftigen, was es mit dieser Figur auf sich hat. Das passt genau zu [Birdies] Unwissenheit, nicht ganz zu wissen, welchen Schmerz sie verursacht, wenn sie darüber oberflächlich ist. Dinge, die wie kleine Wegwerfartikel erscheinen, muss man nehmen und sicherstellen, dass sie tatsächlich einen Zweck erfüllen.“

  Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Johnson und Daniel Craig haben sich diese Zeile bei den Proben ausgedacht. „Wenn ich gerade mit den Schauspielern probe, sind mir die Worte eigentlich nie wichtig“, sagt Johnson. „Es ist mir wichtig, warum die Worte da sind. Meistens machen wir es einfach wie geschrieben, aber wenn wir es jemals schlagen können oder eine Kleinigkeit finden, die Sinn macht und es verstärkt, freue ich mich immer darüber.“

  Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

„Als unsere großartigen Effekt-Jungs das Blut manipulierten und unser Requisitenmeister Kris Peck den auftauchenden Pfeil manipulierte, hatten wir eine Art magische Einstellung“, erinnert sich Johnson. „Das war die einzige Einstellung, die wir gemacht haben. Alle am Set fingen einfach an zu applaudieren, denn das ist reine Glückssache.“

  Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

Glaszwiebel: Ein Knives-Out-Mysterium

FAQ

  • Q: Worum geht es in 'Glass Onion: A Knives Out Mystery'? A: Glass Onion: A Knives Out Mystery ist ein kurzer Fanfilm, der von Rian Johnson, dem Regisseur des Spielfilms Knives Out aus dem Jahr 2019, geschrieben und inszeniert wurde.
  • Q: Was ist der entscheidende Moment, in dem Rian Johnson zusammenbricht? A: Der entscheidende Moment, in dem Rian Johnson zusammenbricht, ist, als die Protagonistin des Films, Marta, die versteckten Hinweise entdeckt, die ihr helfen, das Rätsel zu lösen.

Schreib Uns

Wenn Sie Nach Einem Guten Lachen Suchen Oder In Die Welt Der Kinogeschichte Eintauchen Möchten, Ist Dies Ein Ort Für Sie

Kontaktieren Sie Uns