Entlassungen treffen HBO Max: Casey Bloys formt Führungsstruktur um

HBO Max hat im Rahmen einer Umstrukturierung der Führungsstruktur des Streamingdienstes Dutzende Mitarbeiter entlassen. Der Umzug ist Teil größerer Bemühungen der Muttergesellschaft von HBO Max, WarnerMedia, zur Rationalisierung ihrer Abläufe. Casey Bloys, Chief Content Officer von HBO Max, leitet die Umstrukturierung.

Die Entlassungen fanden Berichten zufolge in den Planungs-, Vertriebs- und Marketingabteilungen des Streamingdienstes statt. Das für die Streaming-App HBO Max verantwortliche Team wurde ebenfalls verkleinert, das App-Entwicklungsteam blieb jedoch weitgehend unberührt. Einige Mitarbeiter wurden in andere Abteilungen versetzt.

Die Umstrukturierung ist Teil der größeren Bemühungen von WarnerMedia, seinen Betrieb zu rationalisieren und Redundanzen zu reduzieren. Der neue Vorsitzende von WarnerMedia, Jason Kilar, drängt darauf, das Unternehmen agiler zu machen. Kilar hat auch die Bemühungen geleitet, HBO Max gegenüber Netflix und anderen Streaming-Diensten wettbewerbsfähiger zu machen.

„Es ist eine Schande. Aber keine Überraschung. HBO Max ist viel zu aufgebläht und kopflastig, seit AT&T es übernommen hat. Hoffentlich hilft dies, die Dinge zu rationalisieren.“
Es ist Schande. Aber keine Überraschung. HBO Max ist viel zu aufgebläht und kopflastig, seit AT&T es übernommen hat. Hoffentlich hilft dies, die Dinge zu rationalisieren.

Die Umstrukturierung wurde von Bloys intern in einem Memo angekündigt. In dem Memo erklärte Bloys, dass die Entlassungen eine „schwierige, aber notwendige Entscheidung“ seien und dass die betroffenen Mitarbeiter „alle wertvolle Mitglieder der HBO-Max-Familie“ seien. Er sagte auch, dass das Unternehmen versuche, den Übergang für die betroffenen Mitarbeiter so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Die Umstrukturierung bei HBO Max ist Teil der größeren Umstrukturierungsbemühungen von WarnerMedia. Das Unternehmen versucht, seine Abläufe zu rationalisieren und in einer zunehmend überfüllten Streaming-Landschaft wettbewerbsfähiger zu machen. Die Umstrukturierung wird von Casey Bloys und dem neuen Vorsitzenden Jason Kilar geleitet.

  Casey Bloys

Casey Bloys



Wie erwartet kam es zu Entlassungen Casey Bloys ’ HBO Max und HBO-Teams.

Schätzungsweise 14 Prozent der Teams von Bloys – geschätzte 70 Personen – wurden im Rahmen des Personalabbaus nach der Fusion von WarnerMedia mit Discovery entlassen. Die Umzüge sind der jüngste Schritt zur Kostensenkung für den Kombinierten Warner Bros. Entdeckung unter CEO David Zaslav .

Als Teil der Entlassungen wird Sarah Aubrey weiterhin die HBO Max Originals-Dramaliste beaufsichtigen und neben der von Gerhard Zeiler geleiteten internationalen WBD-Abteilung internationale Programme hinzufügen. Die HBO-Max-Comedy wird jedoch nun unter die Aufsicht von HBO-Comedy-Chefin Amy Gravitt fallen, wobei Suzanna Makkos von Max direkt an erstere berichten wird. Gravitt, ein angesehener HBO-Veteran mit einer starken Erfolgsbilanz, wird nun die kombinierte Comedy-Abteilung leiten. Joey Chavez, Executive Vice President Programming, wird Aubrey weiterhin als Lead für Max Dramen unterstellt sein.

Internationale Koproduktionen — wie Ich kann dich zerstören – werden nun von den Drama- und Comedy-Gruppen übernommen. Da Warners-Titel bereits für HBO Max vorgesehen waren, bestand weniger Bedarf an einer Akquisitionsgruppe, insbesondere angesichts des geringeren Bedarfs an Titeln von Drittanbietern.

Nach der Reduzierung von Sachbüchern und Live-Action-Familienoriginalen von HBO Max sind beide Abteilungen stark von den Entlassungen betroffen. Die ursprüngliche Realität von HBO Max – angeführt von Jennifer O’Connell – sowie Casting, International und Akquisitionen sind die vier Abteilungen, die am stärksten betroffen sind, zusammen mit Geschäftsangelegenheiten und Produktion. Die beiden letztgenannten Abteilungen werden verkleinert, um Personalentlassungen zu vermeiden, ein Teil von Zaslavs Plan, Kosteneinsparungen in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar nach der Fusion zu erzielen. Der Rest der direkt unterstellten Programmierer von Bloys bleibt unverändert.

Mit dem Zustrom von ungeskripteten Programmen von Discovery hatte HBO Max kaum oder gar keine Notwendigkeit, sich weiterhin auf Originale zu konzentrieren. Aktuelle Originale von HBO Max ohne Drehbuch bleiben auf der Plattform, wobei Verlängerungsentscheidungen auf der Grundlage der Leistung getroffen werden. Ihre Aufsicht wird sich künftig auf Discovery-Führungskräfte verlagern.

Weitere Entlassungen in anderen WBD-Divisionen werden erwartet, aber das war es für Bloys ‘Team. Die Kürzungen beenden wochenlange wilde Spekulationen darüber, wie tief sie sein würden, einschließlich Vorschlägen, dass der Großteil der Originale von HBO Max über Bord geworfen würde. Dies ist jedoch nicht der Fall, da Bloys und Aubrey weiterhin eine Liste mit Hits anbauen Und einfach so das Sexleben von College-Mädchen Und Gossip Girl.

HBO Max und Discovery+ werden nächstes Jahr zu einem Dienst zusammengeführt. Führungskräfte diskutieren derzeit über einen neuen Namen für den Dienst, da laut Quellen ein Großteil der Diskussion darin besteht, ob der Name HBO Teil davon bleibt oder ob ein breiterer Name für den Dienst besser funktionieren würde. Es gibt keine Stornierungen im Rahmen der Entlassungen am Montag. HBO wird auch keine Kachel auf der neuen kombinierten Plattform sein. Die Budgets werden ebenfalls nicht beeinträchtigt, da Quellen sagen, dass sie nur wachsen werden, um die steigenden Preise für Inhalte und Top-Talente zu decken.

Hier ist das Memo von Bloys an die Mitarbeiter, in dem die Änderungen skizziert werden:

Team, Zunächst möchte ich Ihnen allen für die beispiellose, unglaubliche Arbeit danken und anerkennen, die Sie bei all unseren Programmierbemühungen geleistet haben. Dieses Team hat bei einer beispiellosen Reihe von Herausforderungen Erfolge erzielt – von 140 Emmy-Nominierungen für unsere Marke bis hin zur jüngsten Berichterstattung, in der HBO Max als einer der besten Streaming-Dienste auf dem Markt gefeiert wird. Ich lobe Ihren Fokus und Ihr Engagement für Spitzenleistungen in diesen sehr unsicheren Zeiten.

Leider ändert sich das Umfeld, in dem wir tätig sind, schnell, und es liegt an uns, unser Modell weiter zu verfeinern, um einen Kurs für langfristigen Erfolg festzulegen. Wie Sie von David Zaslav während unserer letzten Telefonkonferenz zu den Ergebnissen gehört haben, ist die Produktion erstklassiger geskripteter HBO/Max-Inhalte für die Zukunft von WBD von entscheidender Bedeutung. Ein Teil dieses Prozesses beinhaltet eine ehrliche Einschätzung dessen, was wir brauchen, um voranzukommen. Um unsere Stärken und unsere Strategie optimal auf die Herausforderungen und Chancen der Zukunft abzustimmen, kündige ich die folgenden organisatorischen Änderungen an. Max geschriebene Originale Sarah Aubrey wird weiterhin die Dramen von Max Originals beaufsichtigen und ihren Verantwortungsbereich um eine wichtige strategische globale Rolle erweitern. Seit der Gründung der Plattform ist Sarah eine unermüdlich dynamische Führungspersönlichkeit mit einer vielfältigen und langen Liste von Erfolgen, darunter The Flight Attendant, Peacemaker, And Just Like That…, The Sex Lives of College Girls und The Staircase, unter vielen anderen. Darauf aufbauend und während unser Unternehmen in seinem globalen Anspruch und seiner Reichweite wächst, wird Sarahs Aufgabenbereich die Zusammenarbeit mit Gerhard Zeiler und seinem Team umfassen, um unsere internationale Programmstrategie zu definieren und umzusetzen. Joey Chavez, EVP Programming, wird weiterhin Sarah als Leiterin des Max Originals-Dramas unterstehen, und gemeinsam werden sie sich auf die Entwicklung und Produktion von Tentpole-IP-Serien wie Peacemaker, Dune, The Penguin und Green Lantern konzentrieren. Suzanna Makkos wird nun an Amy Gravitt, Head of Comedy und EVP, Programming für HBO, berichten. Suzanna hat eine unglaublich erfolgreiche Comedy-Reihe für Max Originals geleitet, die von der gefeierten Emmy-prämierten Serie Hacks sowie The Sex Lives of College Girls, Rap Sh!t und Julia sowie Zeichentrickserien wie dem kommenden Velma and Junge Liebe. Dieser Übergang wird unsere Drehbuch-Comedy-Liste unter einem kraftvollen, das Genre neu definierenden Team ausrichten; und indem wir diese Abteilung unter Amy vereinen, können wir unsere Effektivität maximieren, indem wir unsere Liste sowohl für die Marke HBO als auch für Max Originals weiter ausbauen. Suzanna wird auch weiterhin das Animationsprogramm für Erwachsene von Adult Swim leiten. Abgesehen davon, dass Amy jetzt eine kombinierte HBO/HBO Max-Comedy-Gruppe leitet, bleibt die HBO-Führung unverändert. Francesca Orsi, Head of Drama and EVP Programming bei HBO, wird weiterhin das Drama-Team von HBO Originals leiten. Nancy Abraham, EVP Programming, und Lisa Heller, EVP Programming, werden weiterhin die Dokumentationsreihe von HBO leiten, und Nina Rosenstein, EVP Programming, leitet weiterhin unsere Late-Night-, Talk- und Specials-Inhalte. Während wir darüber nachdenken, das Angebot von Discovery-Inhalten zusammen mit HBO Max für eine eventuelle kombinierte Plattform anzubieten, mussten wir die unglaublich schwierige Entscheidung treffen, die folgenden Teams aufzulösen oder umzustrukturieren, von denen keines die Beiträge der hier betroffenen Personen widerspiegelt.

Max Originals Sachbuch- und Live-Action-Familienoriginale Jen O’Connell und ihr talentiertes Team haben eine vielfältige, wirkungsvolle und unterhaltsame Reihe mit Titeln angeführt, die von Wettbewerbsserien wie dem Emmy-prämierten Legendary bis hin zu FBOY Island, 12 Dates of Christmas und Finding Magic Mike reichen; zu Dokumentarfilmen wie Class Action Park, The Way Down und On The Record; und Familienprogramme wie Gordita Chronicles. Ich kann gar nicht genug über meinen Respekt vor Jens Talent, seiner Vision und seinem leidenschaftlichen Engagement für inklusive Inhalte sagen. Im weiteren Verlauf werden wir der Max-Liste keine neuen Realitäts-/Dokumentarfilme hinzufügen. Für bestehende Max-Reality-Programme treffen wir Verlängerungsentscheidungen auf der Grundlage traditioneller Erfolgsmaßstäbe.

Internationale Originale, HBO Max Angesichts der beträchtlichen internationalen Präsenz von Warner Bros. Discovery unter der Leitung von Gerhard Zeiler werden wir kein US-Team mehr haben, das sich der Verfolgung dieser Möglichkeiten widmet. Während ihrer Zeit bei HBO Max war Jennifer Kim, SVP International Originals, für die Programmierung internationaler Inhalte verantwortlich, darunter die gefeierte limitierte Serie It’s A Sin und die mit dem Peabody Award ausgezeichnete Sort Of. Ich möchte Jen und ihrem Team meinen aufrichtigen Dank für all ihre inspirierte Arbeit aussprechen. In Zukunft werden die einzelnen Drama- und Comedy-Teams, ähnlich wie bei HBO für Titel wie Years and Years, I May Destroy You und My Brilliant Friend, alle internationalen Koproduktionen bewerten und verfolgen, die sie außerhalb von Warner für wertvoll halten Bros. Entdeckung.

Casting, HBO Max Um das Modell nachzuahmen, das sich über die Jahre bei HBO bewährt hat, werden wir für Max Originals keine eigene Casting-Abteilung mehr haben. Linda Lowy, EVP Casting, ist eine der begabtesten Casting-Managerinnen der Branche. Sie und ihr Team können sehr stolz sein, und die Wirkung ihrer Beiträge ist in der bahnbrechenden Max Original-Serie zu sehen.

Content-Akquisitionen, HBO & HBO max Auch hier wird sich unser Modell ändern, mit einer deutlichen Verkleinerung des Teams. Dies spiegelt einen sich entwickelnden Bedarf wider, da sich die Branche von Pay-1-Deals und -Akquisitionen mit Drittanbietern wegbewegt, und wir als Unternehmen unsere eigene Bibliothek aus dem Portfolio von Warner Bros. nutzen. Michael Quigley, EVP, Content Acquisition, der kurz vor dem Start der Plattform zum Team von HBO Max stieß, wird das Unternehmen verlassen. In seiner Zeit im Unternehmen leitete Michael wichtige Akquisitionsgeschäfte – darunter South Park – und leitete ein talentiertes Team mit Sitz in Atlanta, New York und Los Angeles. Er war eine geschickte Führungspersönlichkeit auf dem sich wandelnden Markt, und ich wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg. Royce Battleman, SVP, Content Acquisition, seit fast drei Jahrzehnten ein wichtiges Mitglied des Acquisitions-Teams von HBO, wird die neu strukturierte Abteilung leiten und berichtet nun an Glenn Whitehead, President, Business Affairs & Production bei HBO & HBO Max.

Obwohl ich zuversichtlich bin, dass diese strukturellen Veränderungen es uns ermöglichen werden, ein florierendes Geschäftsmodell aufrechtzuerhalten, waren diese Entscheidungen äußerst schmerzhaft. Wir arbeiten in einem Umfeld, in dem wir uns in Echtzeit an die Anforderungen der Branche und des Unternehmens anpassen müssen. Nichts davon mindert den Schlag, sich von solch talentierten, vertrauenswürdigen, fleißigen und gefeierten Teamkollegen zu trennen. Ich spreche jedem von ihnen meine tiefste Wertschätzung aus, wenn sie zu ihrer nächsten Gelegenheit übergehen.

Weitere werden bald folgen, wenn ich mein Kernteam zusammenstellen werde, wo ich mehr Einblicke in diese Änderungen und den Weg in die Zukunft geben kann, und ich werde mein Bestes tun, um alle Ihre Fragen zu beantworten.

Casey

FAQ

  • Q: Was ist der Grund für die Entlassungen von HBO Max? A: Die Entlassungen sind Teil einer Umstrukturierungsinitiative des neuen Programmleiters von HBO Max, Casey Bloys, um die Führungsstruktur des Streaming-Dienstes neu zu gestalten.
  • Q: Was beinhaltet die Umstrukturierung? A: Die Umstrukturierung umfasst die Zusammenlegung von Abteilungen, den Personalabbau und die Konsolidierung der Führungsstruktur.
  • Q: Wer ist Casey Bloys? A: Casey Bloys ist der Programmchef von HBO Max und verantwortlich für die Umstrukturierung.
  • Q: Wie werden sich die Entlassungen auf HBO Max auswirken? A: Die Entlassungen sind Teil einer Kostensenkungsmaßnahme und ermöglichen es HBO Max, seine Ressourcen effizienter zu fokussieren.

Schreib Uns

Wenn Sie Nach Einem Guten Lachen Suchen Oder In Die Welt Der Kinogeschichte Eintauchen Möchten, Ist Dies Ein Ort Für Sie

Kontaktieren Sie Uns