Eric Dane spricht über seine Auflösung von „Euphoria“

Eric Dane, am bekanntesten für seine Darstellung von Dr. Mark Sloan in der langjährigen medizinischen Dramaserie „Grey's Anatomy“, hat kürzlich über seine Rolle in der HBO-Hitserie „Euphoria“ gesprochen. In der Serie ist Danes Charakter Cal Jacobs ein ehemaliger Drogenabhängiger, der darum kämpft, nüchtern zu bleiben. In einem kürzlich geführten Interview sprach Dane über seine Erfahrungen in der Show und vertiefte sich in die Themen Sucht und Genesung.

Dane war in der Vergangenheit offen über seine eigenen Kämpfe mit Drogenmissbrauch und sagte, dass ihm die Arbeit an Euphoria einen Einblick in die psychologischen Aspekte der Sucht gegeben habe. Er lobte die Autoren der Show für ihre Liebe zum Detail und stellte fest, dass sie großartige Arbeit geleistet hatten, um die Kämpfe, die mit Sucht und Genesung einhergehen, genau darzustellen. Er bemerkte auch, dass er auf seine eigenen Erfahrungen zurückgreifen konnte, um die Emotionen seines Charakters genau zu vermitteln.

Dane sagte weiter, dass er glaubt, dass Euphoria eine wichtige Serie ist, die helfen kann, das Bewusstsein für Sucht zu schärfen. Er hofft, dass es die Zuschauer daran erinnert, dass Sucht ein komplexes Thema ist und dass Genesung schwierig, aber möglich ist. Er merkte an, dass es auch wichtig sei, sich daran zu erinnern, dass es Hilfe für diejenigen gibt, die mit Sucht zu kämpfen haben, und dass es nie zu spät ist, sie zu suchen.

„Eric Dane ist ein fantastischer Schauspieler, und seine Darstellung von Cal in Euphoria war so herzzerreißend. Seine Figur verleiht der Show eine zusätzliche Ebene an Komplexität, und Dane leistet großartige Arbeit darin, seine innere Zerrissenheit zu vermitteln, ohne über Bord zu gehen.“ -@BB_CoolCat

Der Schauspieler beendete das Interview, indem er sagte, er sei stolz darauf, Teil der Show gewesen zu sein, und hofft, dass sie weiterhin einen positiven Einfluss auf diejenigen haben wird, die mit Sucht zu kämpfen haben. Danes Auftritt in der Show wurde von Kritikern und Fans gleichermaßen gelobt, und sein Einblick in die psychologischen Aspekte der Sucht wird den Zuschauern sicherlich von großem Nutzen sein.

[Diese Geschichte enthält Spoiler für die dritte und vierte Folge der zweiten Staffel von HBO Euphorie .]

Die zweite Staffel von Euphorie , HBOs beliebtes Highschool-Drama, hat einige Zeit damit verbracht, sich in die Gedanken einer der erwachsenen – und abscheulichsten – Figuren der Serie zu vertiefen: Eric Dane ist Cal Jacobs.

Während der dritten und vierten Folge, von denen letztere am Sonntagabend ausgestrahlt wurden, verstehen die Zuschauer der Sam Levinson-Serie, wie sehr Cals Vergangenheit sehr gegenwärtig ist. Als Cals Leben immer mehr verflochten mit dem seines eigensinnigen Sohnes Nate (Jacob Elordi), Euphorie reist in der Zeit zurück, um eine schräge Liebesgeschichte zu erzählen.

Episode drei, „Grübeleien: Große und kleine Bullys“, beginnt mit Zendayas Rue, die von Cals Highschool-Erfahrung erzählt: „Er verbrachte jeden Tag mit seinem besten Freund Derek.“ Young Cal (Elias Kacavas) und Derek (Henry Eikenberry) waren im Wrestling-Team und verbrachten die meiste Zeit miteinander. Cal wird gesehen, wie er sich nach Derek sehnt – selbst nachdem er eine junge Marsha (Rebecca Louise) kennengelernt hat, die schließlich seine Frau werden wird –, verbirgt aber seine Gefühle unter den Augen seines missbilligenden und strengen Vaters.

Am Abschlussabend feiern Cal und Derek in einer Schwulenbar außerhalb der Stadt, wo sie einen Tanz und ihren ersten Kuss teilen. Bevor Cal jedoch die Freude genießen kann, endlich mit Derek zusammen zu sein, wacht er von einem Anruf von Marsha auf, die ihm mitteilt, dass sie schwanger ist.

„Es gibt Ursachen und Bedingungen dafür, was Cal, Cal, und ich denke, wenn man Folge drei sieht, bekommt man viele Einblicke, wie er zu dem wurde, der er geworden ist“, erzählt Dane Der Hollywood-Reporter . „Das erklärt nicht alles. Weißt du, ich denke, ab einem bestimmten Alter sind wir dafür verantwortlich, uns um unseren eigenen Scheiß zu kümmern, und es obliegt uns, dies zu tun. Wir können unseren Eltern nicht länger die Schuld geben.“

  Lazy geladenes Bild

Elias Kacavas als junger Cal in Euphorie .

Aber die Tatsache, dass Cal seine sexuelle Identität unterdrückt hat, entschuldigt nicht die Dinge, die er getan hat, erklärt Dane.

„Du wirst diesen Gedanken nicht loslassen: ‚Oh, Cal, was für ein toller Typ. Ich verstehe, warum er die Dinge tut, die er tut, und es ist entschuldbar“, sagt Dane. „Aber es gibt einige Einblicke, um dem Betrachter ein besseres Verständnis zu vermitteln. Ich dulde sein Verhalten nicht. Ich befürworte sein Verhalten nicht. Aber andererseits steht es mir nicht zu, darüber zu urteilen.“

In der Folge vom Sonntag Euphorie untersucht, wie Danes Cal immer noch mit den Folgen des Verlusts von Derek fertig wird und verleugnen muss, wer er in seinem Erwachsenenleben ist. Als ihm der Druck zu viel wird, bricht er schließlich zusammen. Er kehrt in die Bar zurück, in der er und Derek die Abschlussnacht verbracht haben, betrinkt sich und tanzt mit einem anderen Mann auf derselben Etage, stellt sich aber vor, er sei Derek. „Ich dachte, ich hätte dich verloren“, sagt er und stellt sich seinen einst besten Freund vor.

  Lazy geladenes Bild

Elias Kacavas (Young Cal) und Henry Eikenberry (Derek) in Euphorie. Ich glaube, er und Derek wären zusammen gewesen“, stellt sich Dane vor.

Nachdem Cal und der Mann aufgehört haben zu tanzen, fragt der Mann ihn, ob er weint, was er ist, und dann versucht Cal, mit ihm zu ringen, wie er es früher mit Derek getan hat. Als der Türsteher ihm sagt, er solle die Bar verlassen, versucht er auch mit ihm zu ringen und wird schließlich rausgeschmissen. Cal geht nach Hause und bricht unter der Last zusammen.

Er betritt sein Haus und fängt wahnsinnig an zu lachen, während er im Foyer uriniert, und als Marsha (Paula Marshall) fragt, was los ist, Cal – mit seinem Penis immer noch für den Großteil der Szene („ Ich kann diesen Charakter nicht mit einem Fuß drin und einem Fuß draußen spielen, also muss ich mich voll und ganz darauf einlassen“, sagt er THR ) – tot und antwortet einfach: „Ich glaube, ich bin einsam.“ Dies beginnt mit einem siebenminütigen Monolog, in dem Cal alles anspricht, von der Notwendigkeit, seine Gefühle zu verbergen, über Sohn Nate, der sein größtes Bedauern im Leben ist, bis hin zu all den Männern, mit denen er Sex hatte, während er mit Marsha verheiratet war.

„Ich habe ein Problem“, sagt Cal zu Nate und seinem Bruder Aaron (Zak Steiner). „Aber der Grund, warum ich ein Problem habe, ist diese Familie. Ich darf keine emotionale Verbindung aufbauen, und ich bin ein emotionaler Typ. Ihr Arschlöcher habt mich in eine Ecke gedrängt, aber wisst ihr was? Ich glaube, du hast mich befreit. Das ist also ein Abschied.“

Das war für Dane die schwierigste Szene der Saison, sagt er. Es bedurfte nicht nur „einer übermäßigen Menge an Vorbereitung“, sondern er wollte auch sicher sein, dass es so wirkungsvoll war, wie es sein sollte.

„Cal sagt Nate, dass er es am meisten bedauert, und auf den ersten Blick könnte man denken, dass es ein Bedauern ist, Nate auf die Welt zu bringen. Ich sehe das nicht so. Ich sehe es so: „Ich habe mit dir versagt. Du bist mein größtes Bedauern, weil ich versagt habe'“, sagt Dane und fasst zusammen, wie die Beziehung zwischen Nate und Cal zeigt, wie Traumata über Generationen weitergegeben werden können und in diesem Szenario toxische Männlichkeit. „Ich weiß nicht, ob Cal seinen Sohn hasst. Er ärgert sich über ihn, aber ich denke, er ärgert sich noch mehr darüber, dass er den Kreislauf der Weitergabe der schrecklichen Eigenschaften fortsetzt, die mein Vater an mich weitergegeben hat.“

In den ersten vier Folgen der zweiten Staffel können die Zuschauer sehen, wie Cal beginnt, sich auf eine Weise zu entwirren, wie er es in der ersten Staffel nie getan hat. Er war in der ersten Staffel eingedämmt und kontrolliert, betont Dane, aber dieses Mal wird er völlig rückgängig gemacht. 'A Jede Gelegenheit, die Cal bekommt, wo er Eltern sein kann – statt zu Fezco (Angus Cloud) zu gehen und zu versuchen, sich für seinen Sohn einzusetzen, weil er von ihm zu Tode geprügelt wurde –, ist eine Gelegenheit, die er nutzen wird nehmen“, sagt er über das, was Cal mit sich herumträgt. „Ich denke, es lindert einige seiner Schuldgefühle.“

  Lazy geladenes Bild

„Die Bindung, die wir außerhalb der Kamera haben, erleichtert es, die Dinge vor der Kamera ein bisschen realer zu machen“, sagt er Eric Dane von Onscreen-Sohn Jacob Elordi.

Auf dem Weg zur zweiten Staffel „habe ich [Showrunner] Sam [Levinson] angeschaut und dachte: ‚Wow, wir können einen ganz neuen Cal erschaffen‘, weil wir diesen Typen noch nie gesehen haben, wie er seine Wahrheit lebt. Daher haben wir noch nie gesehen ihn “, sagt Dane. „Wir müssen ihn abbauen, bevor wir ihn wieder aufbauen können. Und genau das sehen wir gerade: das absolute Müllcontainerfeuer einer Kernschmelze, das ist Cal Jacobs.“

Wenn Marsha an diesem Morgen nicht mit der Nachricht angerufen hätte, dass sie schwanger ist, glaubt Dane, dass er und Derek zusammen gewesen wären, und Cal hätte ein glücklicher schwuler Mann sein können, der sich in seiner Haut wohlfühlt und keine Lüge lebt.

Ich denke gerne, dass Derek später wahrscheinlich etwas Ähnliches getan hat wie ich, eine Familie gegründet hat. Ich weiß nicht, ob Derek so schwul war wie Cal. Ich denke, Derek und Cal waren einfach beste Freunde, die sich liebten und alles miteinander teilen wollten“, sagt er.

Was Nate und Cal als nächstes angeht, hofft Dane, dass seine Familie ihn ein wenig besser verstehen und ihn so akzeptieren kann, wie er ist, obwohl es angesichts seiner Abschiedsworte in Folge vier ziemlich schwierig sein kann.

„Ich hoffe, er bekommt die Gelegenheit, ein guter Elternteil zu sein. Sein Sohn braucht es“, sagt Dane. „Sein Sohn braucht seinen Vater wirklich und ich hoffe, Cal bekommt die Gelegenheit, seinem Sohn ein Vater zu sein, sozusagen das Kriegsbeil zu begraben.“

Dann fügt er hinzu: „ Ziemlich schwierig angesichts des brennenden Lochs, das er gerade im Boden hinterlassen hat, aber ich denke, Cal möchte etwas Verständnis und etwas Akzeptanz von seinem Sohn.“

Die zweite Staffel von Euphorie wird um 21 Uhr auf HBO ausgestrahlt. Sonntags und Streams auf HBO Max.

FAQ

  • Q: Wie ist Eric Dane mit der Rolle des Cal Jacobs in „Euphoria“ zurechtgekommen?
  • A: Eric Dane hat offen über seine Auflösung von „Euphoria“ gesprochen. Er hat darüber gesprochen, wie schwierig es war, die Rolle von Cal Jacobs zu übernehmen, und wie er sich manchmal unwohl fühlte. Er diskutierte auch, wie er die Werkzeuge der Show nutzte, um ihm zu helfen, die Figur visuell zu erkunden.
  • Q: Welchen Einfluss hat Eric Danes Auftritt auf die Show?
  • A: Die Leistung von Eric Dane wurde von Kritikern weithin gelobt, die seine Bandbreite und Tiefe als Schauspieler gelobt haben. Seine Darstellung von Cal Jacobs war besonders kraftvoll, da sie der Show ein immenses emotionales Gewicht verliehen hat. Dies wurde besonders deutlich in den letzten Episoden, in denen Cals innerer Aufruhr eingehend untersucht wird.
  • Q: Wie hat Eric Danes Erfahrung in der Show ihn verändert?
  • A: Eric Dane hat offenbart, dass er von seiner Erfahrung in der Show tief betroffen war, da es ihn aus seiner Komfortzone herausgedrängt und ihn gezwungen hat, verschiedene Aspekte seiner Schauspielerei zu erforschen. Er hat auch gesagt, dass er viel von seinen Castmates und den Autoren der Serie gelernt hat, die ihn dazu gedrängt haben, das Beste aus sich herauszuholen.

Schreib Uns

Wenn Sie Nach Einem Guten Lachen Suchen Oder In Die Welt Der Kinogeschichte Eintauchen Möchten, Ist Dies Ein Ort Für Sie

Kontaktieren Sie Uns