Rock Hudsons Frau hat heimlich sein schwules Geständnis aufgezeichnet

In einer kürzlich veröffentlichten Audioaufnahme erzählt die Schauspielerin und Kolumnistin Phyllis Gates, die Frau des Schauspielers Rock Hudson, von einem Gespräch, das sie mit ihrem Mann hatte, in dem er ihr gestand, dass er schwul ist. Das Audio wurde 1955 aufgenommen und kürzlich vom Nachlass des 2006 verstorbenen Gates entdeckt. Es bietet einen seltenen Einblick in Hudsons Sexualität und die Herausforderungen, denen er in Hollywood während der Ära des Studiosystems gegenüberstand. In der Aufnahme gibt Hudson zu, dass er schwul ist, drückt aber seine Befürchtungen darüber aus, wie sich dies auf seine Karriere auswirken wird. Er drückt Gates auch seine Liebe und Dankbarkeit dafür aus, dass er ihn versteht und ihn nicht verurteilt. Die Aufnahme gewährt einen einzigartigen Einblick in Hudsons Innenleben zu einer Zeit, als Homosexualität in den USA noch ein Verbrechen war. Es dient auch als Erinnerung an die Herausforderungen, denen queere Menschen in der Unterhaltungsindustrie gegenüberstehen.

Die Veröffentlichung dieser Aufnahme erfolgt zu einer Zeit, in der Hollywood einen kulturellen Wandel in seiner Haltung gegenüber der Repräsentation und Inklusion von LGBTQ+ erlebt. Schauspieler wie Laverne Cox und Ezra Miller sind jetzt offen queer und queere Charaktere werden in großen Hollywood-Filmen gezeigt. Die Aufzeichnung von Rock Hudsons Geständnis ist eine Erinnerung an die Kämpfe, mit denen queere Menschen in der Vergangenheit konfrontiert waren, aber es ist auch eine Erinnerung daran, wie weit die Unterhaltungsindustrie in Bezug auf die Akzeptanz von LGBTQ+-Personen gekommen ist.

Die Audioaufnahme von Rock Hudsons Geständnis bietet einen einzigartigen Einblick in die Herausforderungen, mit denen LGBTQ+-Personen in der Vergangenheit konfrontiert waren, und erinnert daran, wie weit die Branche gekommen ist. Obwohl es manchmal schwer zu hören sein mag, ist es eine wichtige Erinnerung an die Kämpfe, mit denen queere Menschen in der Vergangenheit konfrontiert waren, und die Notwendigkeit, in Hollywood weiterhin akzeptiert und einbezogen zu werden.

„Ich erinnere mich, als Rock Hudsons Frau die Aufnahme veröffentlichte, in der er sich als schwul geoutet hat. Das war einer der wichtigsten Momente in der LGBTQ-Geschichte.“ -@Mauija

Die aus dem Nachlass von Phyllis Gates herausgegebene Aufnahme erinnert an die Tapferkeit und den Mut von Rock Hudson und anderen queeren Menschen in der Vergangenheit. Es ist eine eindrucksvolle Darstellung des Mutes, den Hudson brauchte, um sich in einer Zeit, als Homosexualität in den Vereinigten Staaten noch ein Verbrechen war, als schwul zu outen. Das Audio dient auch als Erinnerung an die Fortschritte, die in Hollywood in Bezug auf die Akzeptanz und Inklusion von LGBTQ+-Personen erzielt wurden.

Die Veröffentlichung der Audioaufnahme von Rock Hudsons Geständnis ist eine wichtige Erinnerung an die Kämpfe, mit denen queere Menschen in der Vergangenheit konfrontiert waren, und es ist eine Erinnerung daran, wie weit Hollywood in Bezug auf sein Geständnis gekommen ist

  Rock-Hudson's Wife Secretly Recorded His Gay Confession

Fred Otash Hochzeitsbeilage - H 2013

Am 21. Januar 1958, Rock-Hudson Seine Frau konfrontierte ihn mit der Frage, ob er schwul sei, und befragte den Schauspieler wegen eines Rorschach-Tests, den er abgelegt hatte. „Sie sagten mir, Sie hätten Tausende von Schmetterlingen und auch Schlangen gesehen“, sagte sie, „[eine Therapeutin] sagte mir in meiner Analyse, dass Schmetterlinge Weiblichkeit bedeuten und Schlangen diesen männlichen Penis repräsentieren. Ich verurteile Sie nicht, aber es scheint, dass Sie etwas dagegen unternehmen möchten, solange Sie Ihr Problem erkennen.“ Sie beschwerte sich auch über „Ihre große Geschwindigkeit mit mir, sexuell. Bist du so schnell mit Jungs?“

„Nun, es ist eine physische Konjunktion [sic]“, antwortete Rock, damals 32. „Jungs passen nicht. Deshalb hält es länger.“

Hinzugefügt Phyllis : „Jeder weiß, dass Sie kurz nach unserer Hochzeit Jungs von der Straße aufgelesen haben und dies auch weiterhin getan haben, weil Sie dachten, dass die Ehe Sie decken würde.“

„Ich habe noch nie Jungs auf der Straße aufgegabelt“, beharrte Rock. „Ich habe noch nie Jungs in einer Bar abgeschleppt, noch nie. Ich habe noch nie Jungs abgeholt, außer um sie mitzunehmen.“

Dieser aufsehenerregende Dialog – heimlich von einem Detektiv aufgenommen, den Phyllis angeheuert hatte, um nach ihrem Ehemann zu sehen, und auf dünnes, zerknittertes Papier transkribiert – ist nur ein Teil des erstaunlichen Materials, das die geheimen Akten des Privatdetektivs umfasst Fred Feuer . Jetzt zum ersten Mal enthüllt Der Hollywood-Reporter von der Tochter des Detektivs, Colleen , und ihr Geschäftspartner Manfred Westphal (ein erfahrener Publizist bei APA, dessen Eltern Otashs Nachbarn waren) füllen die Aufzeichnungen 11 überquellende Kisten, die seit zwei Jahrzehnten in einer Lagereinheit im San Fernando Valley versteckt sind.

FOTOS: Marilyn und JFK, Rock Hudson’s Gay Confession, Lana Turner: The Fred Otash Files

ABER WER IST FRED OTASH?

Otash war der Anthony Pellicano seiner Ära, ein berüchtigter Hollywood-Kumpel, der Hunderte von Dollar pro Tag verlangte und jeden ausspionierte, von Hudson bis zu Marilyn Monroe Zu John F. Kennedy . Ein großer, stämmiger Mann, der 1955 das Los Angeles Police Department verließ, nachdem er sich mit Chief überworfen hatte William H. Parker , Er war der Ansprechpartner für einige der besten Anwälte Hollywoods, darunter Melvin Belli Und Jerry Giesler , und operierte von Mitte der 1950er Jahre bis er 1965 seine Privatdetektivlizenz verlor.

Mike Wallace nannte ihn den „amoralischsten“ Mann, den er je interviewt hatte, und Robert Towne nutzte ihn als Inspiration, als er sein Oscar-gekröntes Drehbuch für 1974 schrieb Chinatown , über einen moralisch zweifelhaften Privatdetektiv gespielt von Jack Nicholson . „Es gab mehrere Leute, auf die ich zurückgegriffen habe“, sagt Towne. „Aber er war einer von ihnen.“

Der 1922 geborene 6-Fuß-2 Otash wuchs in Methuen, Mass. auf, verließ aber sein Zuhause, um bei den Marines zu dienen, bevor er zum LAPD wechselte. Nachdem er die Polizei verlassen hatte, gründete er das Fred Otash Detective Bureau in der North Laurel Avenue in Hollywood, wo er als Freiberufler und „Faktenverifizierer“ für das berüchtigte L.A. Promi-Tattle-Magazin arbeitete Vertraulich . Zu den Fällen, an denen er Berichten zufolge arbeitete, gehörten Vertraulich 's Ausflug von Freiheit und eine schwule Pyjamaparty mit Tab-Jäger . Er sagte einmal: „Ich werde für jeden arbeiten, außer für Kommunisten. Ich tue alles außer Mord.“

Mit einer an der Wade festgeschnallten Waffe und einem speziell konstruierten Lastwagen, der mit Überwachungsausrüstung beladen war, war Otash in Bezug auf seine Leistungen keineswegs bescheiden.

Er sei „unzuverlässig und widerspenstig“, sagt er John Buntin in seinem Sachbuchwerk von 2010 L.A. Noir: Der Kampf um die Seele von Amerikas verführerischster Stadt .

EXKLUSIV: Tom Cruise gewinnt Klage wegen Abhören von Anthony Pellicano

„Er war ein Betrüger, Bullshitter“, beharrt der Schriftsteller James Elroy ( LA vertraulich ), der Otash vor seinem Tod mehrmals getroffen hat. „Er hat viele schlimme Dinge getan, einschließlich der Enthüllung geheimer Details, meist sexueller Natur, über das Leben berühmter Menschen, wodurch sie persönliche Scham, emotionale Not und finanzielle Entbehrungen ertragen mussten – und dies für ihren Lebensunterhalt taten. … Er sprach immer davon, [JFK-Schwager] abzuhören Peter Lawford 's Beach Pad und die Ware auf Kennedy bringen. Er sagte mir, Jack [sexuell] sei ein Zwei-Minuten-Mann. Aber ich traute ihm nicht zu, sich nicht zu verstellen. Ich habe bekommen, was ich konnte, und er ist gestorben.“

Otash ist eine wiederkehrende Figur in Ellroys Werk und das Thema seines jüngsten E-Books Shakedown , in dem eine fiktionalisierte Version des Detektivs aus „Pervers Purgatory“ auf sein Leben zurückblickt und sich selbst als „Schurkenpolizist, Privatdetektiv, Shakedown-Künstler“ beschreibt. Glücksritter und dämonischer Deus ex machina. Der Höllenhund, der Hollywood gefangen hielt. Der Mann mit all den krassen Geheimnissen, die ihr lästigen Erdlinge hören wollt.“

In Shakedown , Otash freut sich über seine Missetaten und auch über eine Affäre mit einer transsexuellen Kommunistin namens Miss Bonvillain – was laut Ellroy als Witz interpretiert werden sollte. Aber so sieht Colleen das nicht.

„Ich war fassungslos“, sagt sie über die Novelle, gibt zu, dass sie sie nie beendet hat, und fragte sich: „Was können wir tun, um ihn davon abzuhalten, das Leben meines Vaters zu nehmen und es nur in eine schreckliche fiktive Darstellung zu verwandeln?“ Es war wirklich beleidigend für ihn Mich. Ich war sehr betrübt.“ Westphal fügt hinzu: „Echte Franchise-Charaktere wie Otash kommen nur einmal im Leben vor, und Colleen und ich setzen uns dafür ein, die Dinge richtig zu stellen. Hier ist die Wahrheit viel unterhaltsamer als die Fiktion.“

In einem Versuch, Ellroys Ansicht entgegenzuwirken (und vielleicht eine noch negativere Darstellung in einem Pilotprojekt über den Privatdetektiv vorwegzunehmen, den Ellroy für FX entwickelt), gewährten Colleen und Westphal diesem Reporter kürzlich Zugang zu mehreren der Akten und einem unveröffentlichten Buch, das Otash geschrieben hat über Marilyn Monroe, in der er behauptet, Monroe beim Sex mit JFK belauscht zu haben.

FOTOS: Die verlorenen Bilder von Marilyn Monroe

Unter den Highlights:

AUFNEHMEN VON MARILYN MONROE

„Marilyn wollte ein Mini-Telefon-Abhörgerät“, behauptet Otash in den Notizen und fügt hinzu, dass er sie ausspionierte, sogar während sie ihn für die Installation eines Aufnahmegeräts bezahlte, damit sie ihre eigenen Telefongespräche aufzeichnen konnte. „Du könntest es in deinem BH verstecken. Das Mikrofon war eine Armbanduhr. Sie können auch einen Saugnapf am Telefon anbringen. Später wollte sie ein ausgeklügeltes System in ihrem Haus haben. Wir haben ihr Telefon verkabelt, weil es mit einem Saugnapf blöd aussah.“

Otash hörte zu, wie Marilyn Sex mit Kennedy hatte, als er Lawfords Haus in Malibu beobachtete, angeblich während er für Howard Hughes arbeitete, der nach allgemeinen Informationen suchte, um die Demokraten zu diskreditieren. „Als das ursprüngliche Lawford-Haus verkabelt wurde, war Monroe nicht Teil des Plans“, sagt Otash in den Akten. „Es ging darum, herauszufinden, was die Demokraten im Auftrag von Howard Hughes und Nixon vorhatten. Monroe wurde zu einem Nebenprodukt.“

Die Akten enthalten Notizen, die er für Colleen hinterlassen hat, in denen er sagt, dass er Marilyn Monroe am Tag ihres Todes überwacht hat.

„Ich habe zugehört, wie Marilyn Monroe starb“, behauptet er in den Notizen, ohne näher darauf einzugehen, und fügt hinzu, dass er eine wütende Auseinandersetzung zwischen ihnen aufgezeichnet habe Bobby Kennedy , Lawford und Monroe nur wenige Stunden vor ihrem Tod: „Sie sagte, sie sei wie ein Stück Fleisch herumgereicht worden. Es war ein heftiger Streit über ihre Beziehung und die Verpflichtung und Versprechungen, die er ihr gemacht hatte. Sie schrie wirklich und sie versuchten sie zu beruhigen. Sie ist im Schlafzimmer und Bobby holt das Kissen und er hüllt sie auf das Bett, damit die Nachbarn nichts hören. Sie beruhigte sich schließlich und dann wollte er da raus.“

Otash erfuhr erst, dass Monroe gestorben war, als Lawford ihn in den frühen Morgenstunden des folgenden Tages anrief und ihn bat, alle belastenden Beweise aus ihrem Haus zu entfernen. Es gibt keine Aufzeichnungen darüber, was entfernt wurde, und die angeblichen Bänder sind seitdem verschwunden.

Kurz vor Otashs Tod 1992 im Alter von 70 Jahren erzählte er Eitelkeitsmesse : „Ich hätte es mein ganzes Leben lang ruhig gehalten. Aber plötzlich sehe ich mir FBI-Akten und CIA-Akten mit Zitaten meiner Ermittler an, die ihnen von der Arbeit erzählen, die sie für mich geleistet haben. Es ist dumm, hier zu sitzen und zu leugnen, dass diese Dinge wahr sind. Ja, wir haben [Lawfords Haus] verkabelt. Ja, ich habe eine Kassette gehört Jack Kennedy verdammt Monroe. Aber ich möchte nicht auf das Stöhnen und Stöhnen ihrer Beziehung eingehen. Sie hatten eine sexuelle Beziehung – Punkt.“

STORY: Cannes: Worldview Options Andrew Dominiks Marilyn Monroe Pic „Blond“

BEWACHUNG JUDY GIRLANDE

Eine der Dateien zentriert sich auch auf Judy Girlande , der Otash angeheuert hat, um sie zu beschützen, nachdem sie sich von ihrem dritten Ehemann getrennt hat, Sid Luft , im Jahr 1963. Die Schauspielerin brachte ihn sogar dazu, in ihr Haus in Holmby Hills zu ziehen, wo er sich mit seiner Tochter anfreundete Lisa Minelli und fand einen versteckten Vorrat an Pillen. (Ein Vertreter von Minnelli lehnte einen Kommentar ab.)

Die Akten gehen auf eine Erfahrung ein, die er in seiner Autobiografie von 1976 skizzierte. Untersuchung Hollywood : „Ich war schockiert, als ich Judy Garland das erste Mal traf. Sie war nicht mehr das kleine Mädchen, an das ich mich erinnerte, sondern eine erwachsene Frau mit aufgedunsenem Gesicht und mehr als nur ein bisschen rundlich. … Ich war nur ein paar Tage in Judys Haus, als mir klar wurde, dass sie etwas nahm. Ich war mir nicht sicher, ob sie Betäubungsmittel nahm oder es besoffen hatte. Aber sie war offensichtlich die meiste Zeit außer sich.“

Er fuhr fort: „Ich habe alle Flaschen eingesammelt und verschlossen. Dann begann ich mit der Suche nach Pillen. Sie würden nicht glauben, wie schlau diese Frau ist, ihre Drogen zu verstauen, damit niemand sie finden kann. Und es gab alle Arten. Uppers, Downers und einige, die ich nicht einmal erkannt habe. Sie wurden in ein Loch gestopft, das sie unter die Matratze geschnitten hatte, und oben mit Gummifingern zusammengebunden, wobei die Schnur wieder um den Wasserhahn des Waschbeckens gebunden wurde. Die Pillen waren unten in der Rohrkrümmung, und wenn sie sie haben wollte, zog sie sie einfach an der fast unsichtbaren Schnur hoch. Ich habe den ganzen Müll in die Toilette gekippt und weggespült.“

Als Otash Garland konfrontierte, wollte sie wissen, warum er das Versteck zerstört hatte. Er sagte ihr: „Drogen und Alkohol sind die besten Beweise, die er [Luft] jemals vor Gericht vorbringen könnte. Glauben Sie mir.'

STORY: Judy Garlands „Wizard of Oz“-Kleid bringt bei einer Auktion 480.000 Dollar ein

REINIGUNG LANA TURNER?

Der Detektiv könnte auch in einen der berühmtesten Morde der Ära verwickelt gewesen sein, den eines Gangsters Johnny Stompanato , obwohl er verschiedene Berichte darüber gab, wie genau. Dokumente in den Akten weisen darauf hin, dass Giesler (der den Filmstar vertrat Lana Turner ) rief Otash an und bat ihn, in der Nacht des Todes des Gangsters zum Haus der Schauspielerin zu kommen.

Stompanato war mit Turner zusammen, als in der Nacht des 4. April 1958 die Polizei zu ihrem Haus gerufen wurde, wo sie den erstochenen Gangster fanden. Turners jugendliche Tochter, Cheryl Crane Die damals 14-jährige nahm die Schuld auf sich und erklärte, Stompanato habe ihre Mutter angegriffen und sie verteidigt – eine Erklärung, die von den Gerichten akzeptiert wurde, wo der Tod als gerechtfertigter Mord eingestuft wurde. (Aus den Akten geht hervor, dass Cheryls Vater, Stephen Crane, Otash gebeten hatte, ein Auge auf seine Tochter zu haben, und dass er befürchtete, sie sei das Objekt von Stompanatos Verlangen.)

Westphal sagt, Otash habe ihm gesagt, dass er vor der Polizei am Tatort gewesen sei und tatsächlich das Messer aus dem Körper des Toten entfernt und es in Cranes Hand gelegt habe.

Aber in einem 1991 Die Engel Magazinprofil gab Otash einen anderen Bericht und sagte: „Polizeichef von Beverly Hills Clinton Anderson hat mich einmal beschuldigt, das Messer aus Stompanatos Körper entfernt, Lana Turners Fingerabdrücke abgewischt, Cheryl Cranes Fingerabdrücke aufgeklebt und dann das Messer wieder in den Körper geschoben zu haben. Verrückt.'

FOTOS: Howard Hughes und der ursprüngliche Power Lawyer Greg Bautzer

BETTE DAVIS AUGEN

In den Akten gibt es auch Überwachungsaufzeichnungen aus der Zeit, als Otash eingestellt wurde Bette Davis ihren Mann zu beschnüffeln Gary Merrill während sie gerade dabei war, sich von ihm scheiden zu lassen, woraufhin zwei Otash-Agenten vor Gericht aussagten, sie hätten gesehen, wie Merrill ein Hotel in Newport Beach, Kalifornien, verließ, während er „in die Stadt ging“ und „flirtende Gesten mit Mädchen“ machte.

DAS ENDE DER LINIE

Otash arbeitete weiter als P.I. bis seine Lizenz vom kalifornischen Bureau of Private Investigators entzogen wurde, teilweise wegen seiner Verbindung zu Vertraulich (dessen Angstherrschaft nach einem viel beachteten Verleumdungsfall im Jahr 1957 effektiv endete) und teilweise wegen seiner Verbindung mit mehreren Jockeys, die in einen Dopingfall verwickelt waren. Später verdiente er seinen Lebensunterhalt als Sicherheitschef des Kosmetikunternehmens Hazel Bishop Inc.

Seine Bänder sind verschwunden, und jetzt sind nur noch seine Akten als Beweis für seine geheimen Aktivitäten übrig. Es können aber noch weitere Informationen ans Licht kommen.

In der Nacht seines Todes verließ Otash seine Wohnung in West Hollywood, um an einem Abendessen im Friars Club teilzunehmen, bei dem der fertige erste Entwurf seines unveröffentlichten Buches gefeiert wurde. Marilyn, die Kennedys und ich . Er kam später am Abend nach Hause und bestellte dann mysteriöserweise gegen 4 Uhr morgens ein Taxi, das ihn nach LAX bringen sollte.

Gegen 7 Uhr morgens kam das Taxi, aber Otash war nicht da. Ein Türsteher namens Westphals Eltern (Otashs Nachbarn und Freunde), der die Wohnung des Schnüfflers in Park Wellington in West Hollywood betrat und ihn mit dem Gesicht nach unten unter dem Küchentisch liegend fand, tot an einem Herzinfarkt, wurde später festgestellt.

Bald darauf sein Testamentsvollstrecker, ein berühmter Anwalt Arthur Crowley , kam an und entledigte sich der Wohnung ihres Inhalts – einschließlich eines roten Aktenschranks, der Material enthielt, das niemand in der Nähe des Detektivs jemals lesen durfte.

Westphal sagt: „Er hat einen Bügel an die Tür gelegt, die Wohnung ausgeräumt, und drinnen wurde nie wieder etwas gesehen.“

Shirley Halperin hat zu dieser Geschichte beigetragen.

Sehen Sie sich unten die Abschrift von Rock Hudsons schwulem Geständnis an:

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Doris Day über ihr neues Album, Rock Hudson und der Autounfall, der ihre Karriere veränderte (Fragen und Antworten)

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Judy Garlands „Wizard of Oz“-Kleid erzielt bei einer Auktion 480.000 US-Dollar

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

FX, James Ellroy Entwicklung eines Dramas basierend auf dem berühmten Detektiv Fred Otash

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Cannes: Worldview Options Andrew Dominiks Marilyn Monroe-Pic „Blond“

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Geheimnisse des Anwalts von Howard Hughes (Exklusiver Buchauszug)

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Abhörprozess von Anthony Pellicano nähert sich der Einigung

Ähnliche Beiträge

Verwandte Geschichte

Marilyn und JFK, Rock Hudsons Gay Confession, Lana Turner: The Fred Otash Files

FAQ

  • Q: Wie hat Rock Hudsons Frau sein schwules Geständnis heimlich aufgezeichnet?
  • A: Rock Hudsons Frau, Phyllis Gates, nahm heimlich ein Gespräch zwischen den beiden auf, in dem er seine Homosexualität zugab. Das Band wurde entdeckt, als Gates Anwalt Marvin Mitchelson es im Scheidungsverfahren zwischen Gates und Hudson vorgeladen hatte.
  • Q: Wie wirkte sich das Band auf das Scheidungsverfahren aus?
  • A: Das Band wurde zu einem wichtigen Beweisstück im Scheidungsverfahren, da es zeigte, dass Hudson Gates untreu gewesen war. Die Scheidung wurde im Oktober 1957 gewährt, wobei Hudson eine viel geringere Abfindung erhielt, als er ursprünglich angestrebt hatte.
  • Q: Was ist mit dem Band nach der Scheidung passiert?
  • A: Nach der Scheidung wurde das Band versiegelt und in einem Gerichtsgewölbe versteckt. Es wurde der Öffentlichkeit erst 2007 gezeigt, als es während einer Dokumentation über Hudsons Leben gespielt wurde.

Schreib Uns

Wenn Sie Nach Einem Guten Lachen Suchen Oder In Die Welt Der Kinogeschichte Eintauchen Möchten, Ist Dies Ein Ort Für Sie

Kontaktieren Sie Uns